Suche...
NFL

Playoff-Panel: Super Bowl? "Brees gegen Brady!"

Mittwoch, 03.01.2018 | 12:15 Uhr
Gibt es im Super Bowl in Minnesota das Duell der beiden Altmeister?

5. Im Super Bowl spielen und den Super Bowl gewinnt...

Daniel (Betreiber NFLGermany): Beginnen wir mit der AFC. Hier kann der Teilnehmer des Super Bowls eigentlich nur aus New England oder Pittsburgh kommen, alles andere wäre für mich jedenfalls eine riesige Überraschung. Ich denke, dass sich im diesem Jahr die Steelers im AFC Championship Game in einem engen und packenden Duell in Foxborough gegen die Patriots durchsetzen werden und auf den Schultern von Ben Roethlisberger, Le'Veon Bell und Antonio Brown in den Super Bowl einziehen. Auf der anderen Seite sehe ich als Geheimfavoriten die Saints, die in den NFC-Playoffs kein Team fürchten müssen. Im Gegenteil, sie sind für mich sogar das am schwersten ausrechenbare Team. Sollte es zum Super Bowl zwischen den Steelers und den Saints kommen, sehe ich Pittsburgh vorne und Ben Roethlisberger kann seine Karriere würdig beenden!

Marcus Blumberg (SPOX): Zumindest zum Teil stimme ich zu, Daniel: 2017 war gewissermaßen das Jahr der Altmeister im Sport und streng genommen gehören diese Playoffs ja auch noch zu 2017. Also setzen sich erneut die Altmeister durch! In der AFC bin ich zwar nicht mehr vollends überzeugt von den Patriots, weil die vielen Verletzten und die Formschwankungen der letzten Wochen Sorgen bereiten. Aber wer soll sie im Januar schlagen? Reid und seine Chiefs schafften es im September, doch das gelingt ihnen nicht zweimal in einer Saison. Und Pittsburgh? Ihr hattet Eure Chance, Cowboys! Und ihr habt sie liegen gelassen! In der NFC scheinen tatsächlich die Saints das beste Team zu sein. Es muss nicht alles über Drew Brees gehen, was es ihm erlaubt, in aller Ruhe und im Schatten des Laufspiels die richtig schmerzenden Nadelstiche zu setzen. Die Vikings sind der größte Kontrahent, doch am Ende traue ich Keenum nicht über den Weg. Also kommt es in Minnesota zum Duell der Altmeister zwischen Brees und Brady. Und zur Überraschung aller wird es dann kein Shootout, sondern ein ganz knappes Ding, das schließlich durch den Quarterback gewonnen wird, der zuletzt den Ball hat - und der trägt vielleicht die Nummer 12 ...

mySPOX-User Butfumlbe93: Ich habe wirklich lange mit mir gerungen, ob das historische Niveau auf dem man sich aktuell defensiv bewegt, ausreicht um in den Super Bowl einzuziehen. Zu viel Respekt habe ich vor der starken Konkurrenz in der Conference, besonders vor diesem tollen Saints-Team. Doch das Heimrecht ist ein großes Plus der uns den entscheidenden Vorteil bringen wird. In der AFC gefällt mir Pittsburghs Matchup im Gilette Stadium erstaunlich gut. Tomlin hat endlich bewiesen, dass er sich auf einen starken Gegner ein- und sein System dementsprechend umstellen kann. Dazu werden wir einen hoffentlich fitten Antonio Brown gegen eine weiterhin schwächelnde Patriots-Defense genießen dürfen. Das könnte der Ticken zu viel sein, selbst für einen Tom Brady im eigenen Stadion. Und im großen Finale selbst ist dann alles möglich. Da ich mich hier festlegen muss, tippe ich auf Pittsburgh. Die letzten Playoff-Erinnerungen sind wohl zu frisch um mit blindem Optimismus in das große Spiel gehen zu können.

Adrian Franke (SPOX): Ich würde es Minnesota wirklich gönnen, auch weil ich sehr gerne mal einen Home-Super-Bowl sehen würde. Man kann problemlos argumentieren, dass die Vikings-Defense die beste Unit in den gesamten NFL-Playoffs ist und ich stimme dir zu: Der Heimvorteil in Minnesota ist nicht zu unterschätzen. Aber der Gesundheitszustand der Offensive Line gepaart mit zuletzt einigen wackligen Auftritten von Keenum im Downfield-Passing-Game bereiten mir da ernsthafte Sorgen. Mein NFC-Tipp sind die Saints, weil Brees in einem interessanten NFC-Quarterback-Feld den Unterschied macht, New Orleans die beste Offensive Line in den NFC-Playoffs hat und die Defense gut genug ist, um ihren Teil beizutragen. Und in der AFC? Auch ich erwarte ein Patriots-Steelers-Rematch im Championship Game, und hoffentlich mit einem fitten Antonio Brown. Das wird ein unfassbar spannendes Coaching-Matchup-Schachspiel und, so gut der Game Plan der Steelers in Week 15 auch war - auf Gronkowski hatten sie keine Antwort. Ich glaube, die finden sie auch nicht, ohne die Struktur dieses Game Plans über den Haufen zu werfen, während New England die anfälligen Linebacker vielseitig attackieren wird. Also: Saints vs. Patriots im Super Bowl, und New Orleans als das komplettere Team gewinnt!

Seite 1: Die AFC-Wildcard-Spiele gewinnen...

Seite 2: Die NFC-Wildcard-Spiele gewinnen...

Seite 3: Die Eagles sind One-and-Done

Seite 4: Zum Playoff-X-Faktor wird...

Seite 5: Im Super Bowl spielen und den Super Bowl gewinnt...

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung