Montag, 29.02.2016

News und Gerüchte

Kaep will weg - verlängert Carroll?

Die Zeichen bei Colin Kaepernick stehen plötzlich doch auf Abschied, es könnte bis zum Start der Free Agency noch spannend werden. Die Seattle Seahawks wollen indes mit Pete Carroll vorzeitig verlängern, während Antonio Cromartie Rex Ryan womöglich nach Buffalo folgt. Außerdem: Philly erhöht sein Angebot an Sam Bradford, Anthony Davis will zurück in die NFL - und DeMarco Murray ist offenbar tatsächlich auf dem Markt.

Colin Kaepernick gelangen in der Vorsaison nur sechs Touchdown-Pässe - bei fünf Picks
© getty
Colin Kaepernick gelangen in der Vorsaison nur sechs Touchdown-Pässe - bei fünf Picks

Kaepernick will weg: Vieles deutete auf eine vermeintliche Traum-Ehe hin: Coach Chip Kelly kommt nach San Francisco und bekommt dort mit Colin Kaepernick endlich seinen athletischen, mobilen Quarterback. Doch die mögliche ideale Partnerschaft könnte vorbei sein, ehe sie überhaupt begonnen hat.

Übereinstimmenden Berichten zufolge hat Kaeps Berater von den 49ers die Erlaubnis erbeten, Trade-Angebote einzuholen. Die Reaktion des Teams steht noch aus, eine Entscheidung wird aber spätestens bis Ende März erfolgen. Am 1. April nämlich ist Kaepernicks Gehalt über 11,9 Millionen Dollar garantiert.

Jared Allen macht Schluss: Mit Jalapenos, Frischkäse, Götterspeise

Mehrere Teams (unter anderem Cleveland, die Jets und Houston) wurden bereits mit Kaep in Verbindung gebracht, Dementi folgten aber schnell. 49ers-Eigentümer Jed York wiederholte am Freitag in der San Jose Mercury News: "Ich hatte ein gutes Gespräch mit Kap. Ich habe ihn gefragt, wie es ihm geht, seine Gesundheit ist mir wichtig. Denn ich glaube, er kann ein großer Bestandteil unserer Zukunft sein."

Cromartie nach Buffalo? Antonio Cromartie könnte schon bald mit Rex Ryan wiedervereint werden. Der Cornerback wurde Ende der Vorwoche von den New York Jets entlassen, seit Sonntag wird Cromartie mit den Buffalo Bills in Verbindung gebracht. Der Routinier soll sich schon bald mit den Bills-Verantwortlichen treffen. Zuletzt spielte er allerdings nach seiner Rückkehr zu den Jets extrem inkonstant, weshalb sein Vierjahresvertrag, in dem es ab 2016 keine weiteren Garantien gab, nach nur einer Saison aufgelöst wurde.

Hawks verhandeln mit Carroll: Für Pete Carroll steht das letzte Vertragsjahr an - ans Karriereende denkt der 64-Jährige aber noch längst nicht. Insider-Berichten zufolge basteln die Seattle Seahawks bereits an einem neuen Deal für ihren Head Coach. Damit räumen sie mit den Gerüchten auf, wonach Carroll bereit sei, zeitnah das Zepter an O-Line- und Co-Head-Coach Tom Cable zu übergeben. Carroll hatte in den vergangenen Wochen auf Fragen nach seinem Vertrag regelmäßig lediglich geantwortet: "Mir geht es wunderbar." Das hatte der Gerüchteküche zusätzliche Nahrung gegeben.

Eagles erhöhen Bradford-Offerte: Die Philadelphia Eagles wollen Sam Bradford offenbar doch dringender halten, als vor einigen Wochen noch angenommen. Wie NFL-Insider Ian Rapoport am Sonntag vermeldete, hat Philly sein Angebot für den Quarterback erhöht. Die Alternativen heißen im Moment offenbar Nick Foles (L.A. Rams und Ex-Eagle) und Chase Daniel (Kansas City Chiefs) - was erklärt, warum Philly kurz vor dem Start der Free Agency doch nochmals ernst macht.

Davis will zurück: Anthony Davis will wie erwartet zurück in die NFL: Der Offensive Lineman verkündete im Vorjahr nach mehreren Verletzungen etwas überraschend sein (vorläufiges) Karriereende, jetzt bastelt er angeblich am Comeback. Noch immer halten die San Francisco 49ers seine Rechte, sollte Davis zurückkehren und Geschäftsführer Trent Baalke erklärte dem San Francisco Chronicle: "Ich hatte Kontakt mit ihm. Aber ich weiß noch nicht, wie sein Plan genau aussieht."

Murray auf dem Markt? Neben Kaepernick könnte noch ein weiteres Schwergewicht auf den Markt kommen: Wie Ian Rapoport am Freitag enthüllte, ist DeMarco Murray nach wie vor unglücklich in Philadelphia und würde die Eagles gerne verlassen. Der Fünfjahresvertrag des Running Backs läuft allerdings noch zu hohen Konditionen für vier Jahre, was einen Trade nicht gerade einfach macht.

Der Saison-Abschluss-Hangover: Magie, Nussknacker und Fake

Dennoch, so Rapoport weiter, würden sich die Eagles entsprechende Angebote anhören. Murray kam erst vor der vergangenen Saison aus Dallas nach Philadelphia, wurde aber mit Chip Kelly nie warm. Selbst nach dessen Abgang aus Philly hält den 28-Jährigen offenbar wenig bei den Eagles.

NFL: Sexiest Cheerleader
Die heißesten Cheerleader der NFL: Dallas Cowboys
© getty
1/20
Die heißesten Cheerleader der NFL: Dallas Cowboys
/de/sport/diashows/nfl-die-schoensten-football-cheerleaders/sexy-cheerleader-der-nfl-football-girls-die-besten-bilder-diashow.html
Die heißesten Cheerleader der NFL: Atlanta Falcons
© getty
2/20
Die heißesten Cheerleader der NFL: Atlanta Falcons
/de/sport/diashows/nfl-die-schoensten-football-cheerleaders/sexy-cheerleader-der-nfl-football-girls-die-besten-bilder-diashow,seite=2.html
Die heißesten Cheerleader der NFL: Atlanta Falcons mit Maskottchen Freddie
© getty
3/20
Die heißesten Cheerleader der NFL: Atlanta Falcons mit Maskottchen Freddie
/de/sport/diashows/nfl-die-schoensten-football-cheerleaders/sexy-cheerleader-der-nfl-football-girls-die-besten-bilder-diashow,seite=3.html
Die heißesten Cheerleader der NFL: St. Louis Rams
© getty
4/20
Die heißesten Cheerleader der NFL: St. Louis Rams
/de/sport/diashows/nfl-die-schoensten-football-cheerleaders/sexy-cheerleader-der-nfl-football-girls-die-besten-bilder-diashow,seite=4.html
Die heißesten Cheerleader der NFL: Miami Dolphins
© getty
5/20
Die heißesten Cheerleader der NFL: Miami Dolphins
/de/sport/diashows/nfl-die-schoensten-football-cheerleaders/sexy-cheerleader-der-nfl-football-girls-die-besten-bilder-diashow,seite=5.html
Die heißesten Cheerleader der NFL: Jacksonville Jaguars
© getty
6/20
Die heißesten Cheerleader der NFL: Jacksonville Jaguars
/de/sport/diashows/nfl-die-schoensten-football-cheerleaders/sexy-cheerleader-der-nfl-football-girls-die-besten-bilder-diashow,seite=6.html
Die heißesten Cheerleader der NFL: Baltimore Ravens
© getty
7/20
Die heißesten Cheerleader der NFL: Baltimore Ravens
/de/sport/diashows/nfl-die-schoensten-football-cheerleaders/sexy-cheerleader-der-nfl-football-girls-die-besten-bilder-diashow,seite=7.html
Die heißesten Cheerleader der NFL: Washington Redskins
© getty
8/20
Die heißesten Cheerleader der NFL: Washington Redskins
/de/sport/diashows/nfl-die-schoensten-football-cheerleaders/sexy-cheerleader-der-nfl-football-girls-die-besten-bilder-diashow,seite=8.html
Die heißesten Cheerleader der NFL: Tampa Bay Buccaneers
© getty
9/20
Die heißesten Cheerleader der NFL: Tampa Bay Buccaneers
/de/sport/diashows/nfl-die-schoensten-football-cheerleaders/sexy-cheerleader-der-nfl-football-girls-die-besten-bilder-diashow,seite=9.html
Die heißesten Cheerleader der NFL: Houston Texans
© getty
10/20
Die heißesten Cheerleader der NFL: Houston Texans
/de/sport/diashows/nfl-die-schoensten-football-cheerleaders/sexy-cheerleader-der-nfl-football-girls-die-besten-bilder-diashow,seite=10.html
Die heißesten Cheerleader der NFL: Houston Texans
© getty
11/20
Die heißesten Cheerleader der NFL: Houston Texans
/de/sport/diashows/nfl-die-schoensten-football-cheerleaders/sexy-cheerleader-der-nfl-football-girls-die-besten-bilder-diashow,seite=11.html
Die heißesten Cheerleader der NFL: Minnesota Vikings
© getty
12/20
Die heißesten Cheerleader der NFL: Minnesota Vikings
/de/sport/diashows/nfl-die-schoensten-football-cheerleaders/sexy-cheerleader-der-nfl-football-girls-die-besten-bilder-diashow,seite=12.html
Die heißesten Cheerleader der NFL: San Francisco 49ers
© getty
13/20
Die heißesten Cheerleader der NFL: San Francisco 49ers
/de/sport/diashows/nfl-die-schoensten-football-cheerleaders/sexy-cheerleader-der-nfl-football-girls-die-besten-bilder-diashow,seite=13.html
Die heißesten Cheerleader der NFL: San Francisco 49ers
© getty
14/20
Die heißesten Cheerleader der NFL: San Francisco 49ers
/de/sport/diashows/nfl-die-schoensten-football-cheerleaders/sexy-cheerleader-der-nfl-football-girls-die-besten-bilder-diashow,seite=14.html
Die heißesten Cheerleader der NFL: Denver Broncos
© getty
15/20
Die heißesten Cheerleader der NFL: Denver Broncos
/de/sport/diashows/nfl-die-schoensten-football-cheerleaders/sexy-cheerleader-der-nfl-football-girls-die-besten-bilder-diashow,seite=15.html
Die heißesten Cheerleader der NFL: Tampa Bay Buccaneers
© getty
16/20
Die heißesten Cheerleader der NFL: Tampa Bay Buccaneers
/de/sport/diashows/nfl-die-schoensten-football-cheerleaders/sexy-cheerleader-der-nfl-football-girls-die-besten-bilder-diashow,seite=16.html
Die heißesten Cheerleader der NFL: Dallas Cowboys
© getty
17/20
Die heißesten Cheerleader der NFL: Dallas Cowboys
/de/sport/diashows/nfl-die-schoensten-football-cheerleaders/sexy-cheerleader-der-nfl-football-girls-die-besten-bilder-diashow,seite=17.html
Die heißesten Cheerleader der NFL: Dallas Cowboys
© getty
18/20
Die heißesten Cheerleader der NFL: Dallas Cowboys
/de/sport/diashows/nfl-die-schoensten-football-cheerleaders/sexy-cheerleader-der-nfl-football-girls-die-besten-bilder-diashow,seite=18.html
Die heißesten Cheerleader der NFL: Atlanta Falcons
© getty
19/20
Die heißesten Cheerleader der NFL: Atlanta Falcons
/de/sport/diashows/nfl-die-schoensten-football-cheerleaders/sexy-cheerleader-der-nfl-football-girls-die-besten-bilder-diashow,seite=19.html
Die heißesten Cheerleader der NFL: Dallas Cowboys
© getty
20/20
Die heißesten Cheerleader der NFL: Dallas Cowboys
/de/sport/diashows/nfl-die-schoensten-football-cheerleaders/sexy-cheerleader-der-nfl-football-girls-die-besten-bilder-diashow,seite=20.html
 

Und sonst so? Die Baltimore Ravens haben sich, wie schon die Patriots im Vorjahr, dazu entschieden, den diesjährigen Franchise Tag für ihren Kicker zu verwenden: Justin Tucker erhielt den Tag am Freitag und hat damit 4,5 Millionen Dollar für die kommende Saison garantiert. Baltimore kann sich stattdessen auf andere Kader-Baustellen konzentrieren. Eine Option: Trent Richardson! "Wir stehen derzeit in Gesprächen mit ihm", bestätigte Coach John Harbaugh. Der Running Back wurde vor der vergangenen Saison in Oakland entlassen.

Die New Orleans Saints bleiben indes optimistisch: Der Vertrag von Quarterback Drew Brees läuft zwar aus und belastet den Cap Stand Jetzt mit knapp 30 Millionen Dollar - Coach Sean Payton betonte dennoch: "Wenn ich ins Bette gehe, denke ich darüber nach, unsere Defense zu verbessern. Ich will da Drews Vertrag nicht runter spielen, aber ich weiß einfach, dass es eine Verlängerung geben wird und ich weiß, dass wir das hinbekommen."

Die Offseason im Überblick: Free Agency, Draft und Co.

Die Seattle Seahawks basteln derweil an einer Vertragsverlängerung für Michael Bennett. Der Kontrakt des dominanten Defensive End läuft noch für zwei Jahre, Bennett hat aber bereits mehrfach öffentlich erklärt, dass er einen neuen Vertrag will. Insider-Informationen kam es jetzt zu einem Treffen zwischen beiden Seiten, ein frühzeitiger neuer Deal ist also vorstellbar.

Die Indianapolis Colts haben ihren 40-jährigen Backup-Quarterback Matt Hasselbeck indes übereinstimmenden Berichten zufolge darüber informiert, dass sie nicht mehr mit ihm planen. Hasselbeck warf in der vergangenen Saison für 1.690 Yards und legte neun Touchdowns auf, als er den verletzten Andrew Luck ersetzte. Erster Luck-Backup dürfte somit jetzt Josh Freeman sein.

Colin Kaepernicks Statistiken im Überblick

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Live-Stream
Trend

Der MVP in dieser Saison wird...

Tom Brady
Derek Carr
Ezekiel Elliott
David Johnson
Matt Ryan
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.