Dienstag, 11.11.2014

Monday Night Game: Eagles - Panthers 45:21

Eagles-Defense zerlegt Carolina

Philadelphia lässt den Carolina Panthers im Monday Night Game von Week 10 keine Chance. Eagles-Quarterback Mark Sanchez liefert in seinem ersten NFL-Start seit einer halben Ewigkeit eine gute Performance ab. Doch vor allem die Defense macht Cam Newton und Co. das Leben zur Hölle.

Cam Newton erlebte im Lincoln Financial Field einen bitteren Abend
© getty
Cam Newton erlebte im Lincoln Financial Field einen bitteren Abend

Philadelphia Eagles (7-2) - Carolina Panthers (3-6-1) 45:21 (17:7, 14:0, 7:0, 7:14) BOXSCORE

Besser hätte das Comeback von Mark Sanchez als NFL-Starter eigentlich nicht verlaufen können. Der Quarterback stand zum ersten Mal seit dem 30. Dezember 2012 wieder von Beginn an auf dem Feld - und konnte einen Tag vor seinem 28. Geburtstag überzeugen.

Sanchez brachte 20 von 37 Pässen für 332 Yards an den Mann und beendete die Partie mit 2 TD-Pässe bei keiner Interception: "Es war ein unglaubliches Gefühl, wieder auf das Spielfeld zurückzukehren, nachdem ich ein ganzes Jahr verpasst habe."

Was man bei der Partie gegen die Panthers allerdings nicht vergessen darf: Der Ersatz für den verletzten Nick Foles hatte reichlich Unterstützung.

Da wäre zum Beispiel Darren Sproles. Der Running Back sorgte für zwei Scores, unter anderem einem 65-Yard-Punkt-Return, für Jubel im Lincoln Financial Field. Oder Receiver Jordan Matthews, der ebenfalls eine starke Leistung ablieferte (7 REC, 138 YDS, 2 TD).

Neun Sacks gegen Newton

Das alleine hätte im Duell mit den Panthers wohl schon gereicht. Doch es kam noch weitaus schlimmer für die Gäste. Denn die Eagles-Defense hatte einen Monster-Abend. Insgesamt neun Sacks hatten Connor Barwin (3,5), Brandon Graham (1,5) und Co. am Ende der Partie auf dem Konto, Cam Newton konnte einem fast ein wenig leidtun.

Week 10: die besten Bilder
Dürfen wir? Jawoll, wir dürfen! NFL Week 10 ist eröffnet - also los, meine Damen: Schnappt euch das Licht am Ende des Tunnels
© getty
1/20
Dürfen wir? Jawoll, wir dürfen! NFL Week 10 ist eröffnet - also los, meine Damen: Schnappt euch das Licht am Ende des Tunnels
/de/sport/diashows/nfl-2014-week-ten/nfl-saison-week-ten-beste-bilder-veterans-day-peyton-manning-beast-mode-cheerleader-verletzt.html
Und wo die Ladies sind, dürfen die Spieler natürlich nicht fehlen. Pünktlich zum Veteran's Day am 12. November wurde diesmal mit besonders viel Patriotismus geglänzt
© getty
2/20
Und wo die Ladies sind, dürfen die Spieler natürlich nicht fehlen. Pünktlich zum Veteran's Day am 12. November wurde diesmal mit besonders viel Patriotismus geglänzt
/de/sport/diashows/nfl-2014-week-ten/nfl-saison-week-ten-beste-bilder-veterans-day-peyton-manning-beast-mode-cheerleader-verletzt,seite=2.html
Diesen Tag, der vergangenen und gegenwärtigen Mitgliedern des Militärs gewidmet ist, kann man auf verschiedene Weise zelebrieren. So zum Beispiel...
© getty
3/20
Diesen Tag, der vergangenen und gegenwärtigen Mitgliedern des Militärs gewidmet ist, kann man auf verschiedene Weise zelebrieren. So zum Beispiel...
/de/sport/diashows/nfl-2014-week-ten/nfl-saison-week-ten-beste-bilder-veterans-day-peyton-manning-beast-mode-cheerleader-verletzt,seite=3.html
...oder so...
© getty
4/20
...oder so...
/de/sport/diashows/nfl-2014-week-ten/nfl-saison-week-ten-beste-bilder-veterans-day-peyton-manning-beast-mode-cheerleader-verletzt,seite=4.html
...oder auch so! Frei nach dem Motto: "Oh say, can you seeeeeee!" Wir fühlen uns auch gleich wie Enrico Palazzo!
© getty
5/20
...oder auch so! Frei nach dem Motto: "Oh say, can you seeeeeee!" Wir fühlen uns auch gleich wie Enrico Palazzo!
/de/sport/diashows/nfl-2014-week-ten/nfl-saison-week-ten-beste-bilder-veterans-day-peyton-manning-beast-mode-cheerleader-verletzt,seite=5.html
Alternativ kann man die Sache auch so angehen wie Head Coach Doug Marrone von den Buffalo Bills. Zum Sieg gegen die Chiefs hat's jedoch nicht gereicht
© getty
6/20
Alternativ kann man die Sache auch so angehen wie Head Coach Doug Marrone von den Buffalo Bills. Zum Sieg gegen die Chiefs hat's jedoch nicht gereicht
/de/sport/diashows/nfl-2014-week-ten/nfl-saison-week-ten-beste-bilder-veterans-day-peyton-manning-beast-mode-cheerleader-verletzt,seite=6.html
In London wurde auch jede Menge Pomp aufgefahren: War doch die NFL zum letzten Mal in diesem Jahr zu Gast in der englischen Metropole. Joa... schön bunt!
© getty
7/20
In London wurde auch jede Menge Pomp aufgefahren: War doch die NFL zum letzten Mal in diesem Jahr zu Gast in der englischen Metropole. Joa... schön bunt!
/de/sport/diashows/nfl-2014-week-ten/nfl-saison-week-ten-beste-bilder-veterans-day-peyton-manning-beast-mode-cheerleader-verletzt,seite=7.html
Mitgereist war auch ein Rudel Jaguar-Fans. Die Herren sehen in der Tat brandgefährlich aus in den neuen Alternativ-Jerseys aus Jacksonville
© getty
8/20
Mitgereist war auch ein Rudel Jaguar-Fans. Die Herren sehen in der Tat brandgefährlich aus in den neuen Alternativ-Jerseys aus Jacksonville
/de/sport/diashows/nfl-2014-week-ten/nfl-saison-week-ten-beste-bilder-veterans-day-peyton-manning-beast-mode-cheerleader-verletzt,seite=8.html
Davon angestachelt wurde allerdings nur der Fluchttrieb von Dez Bryant. Der war von der gesamten Defense nämlich nicht zu halten
© getty
9/20
Davon angestachelt wurde allerdings nur der Fluchttrieb von Dez Bryant. Der war von der gesamten Defense nämlich nicht zu halten
/de/sport/diashows/nfl-2014-week-ten/nfl-saison-week-ten-beste-bilder-veterans-day-peyton-manning-beast-mode-cheerleader-verletzt,seite=9.html
Im Superdome zu New Orleans jubelte derweil Jimmy Graham nach seinem vermeintlichen Hail Mary-TD gegen die Niners. Doch obwol der Referee zustimmend die Händchen in die Höh' streckt, zählten die Punkte nicht
© getty
10/20
Im Superdome zu New Orleans jubelte derweil Jimmy Graham nach seinem vermeintlichen Hail Mary-TD gegen die Niners. Doch obwol der Referee zustimmend die Händchen in die Höh' streckt, zählten die Punkte nicht
/de/sport/diashows/nfl-2014-week-ten/nfl-saison-week-ten-beste-bilder-veterans-day-peyton-manning-beast-mode-cheerleader-verletzt,seite=10.html
Des Einen Leid ist bekanntlich des Anderen Freud: 49ers-Kicker Phil Dawson besorgte die entscheidenden Punkte. Knapp drüber ist eben nicht vorbei
© getty
11/20
Des Einen Leid ist bekanntlich des Anderen Freud: 49ers-Kicker Phil Dawson besorgte die entscheidenden Punkte. Knapp drüber ist eben nicht vorbei
/de/sport/diashows/nfl-2014-week-ten/nfl-saison-week-ten-beste-bilder-veterans-day-peyton-manning-beast-mode-cheerleader-verletzt,seite=11.html
Passend zum Tag der Veteranen spielten dann auch einige Altstars groß auf: Da wäre zum Beispiel Michael Vick, der die Steelers plättete...
© getty
12/20
Passend zum Tag der Veteranen spielten dann auch einige Altstars groß auf: Da wäre zum Beispiel Michael Vick, der die Steelers plättete...
/de/sport/diashows/nfl-2014-week-ten/nfl-saison-week-ten-beste-bilder-veterans-day-peyton-manning-beast-mode-cheerleader-verletzt,seite=12.html
...und um einiges besser aussah als Big Ben. Zwölf TDs in den vergangenen beiden Wochen - doch diesmal wollte das Ei einfach nicht so wie er
© getty
13/20
...und um einiges besser aussah als Big Ben. Zwölf TDs in den vergangenen beiden Wochen - doch diesmal wollte das Ei einfach nicht so wie er
/de/sport/diashows/nfl-2014-week-ten/nfl-saison-week-ten-beste-bilder-veterans-day-peyton-manning-beast-mode-cheerleader-verletzt,seite=13.html
Einen monströsen Eindruck machte auch Marshawn Lynch. Das Bild täuscht nicht: Er ist einfach so viel größer als seine Verteidiger
© getty
14/20
Einen monströsen Eindruck machte auch Marshawn Lynch. Das Bild täuscht nicht: Er ist einfach so viel größer als seine Verteidiger
/de/sport/diashows/nfl-2014-week-ten/nfl-saison-week-ten-beste-bilder-veterans-day-peyton-manning-beast-mode-cheerleader-verletzt,seite=14.html
Und natürlich auch Peyton Manning, der gegen die Raiders in drei Vierteln nur fünf Touchdowns schaffte - und dementsprechend unzufrieden war
© getty
15/20
Und natürlich auch Peyton Manning, der gegen die Raiders in drei Vierteln nur fünf Touchdowns schaffte - und dementsprechend unzufrieden war
/de/sport/diashows/nfl-2014-week-ten/nfl-saison-week-ten-beste-bilder-veterans-day-peyton-manning-beast-mode-cheerleader-verletzt,seite=15.html
Auch wenn es in diesem Jahr zu noch keinem Sieg reichte: Die Raider-Fans geben immer alles. Respekt!
© getty
16/20
Auch wenn es in diesem Jahr zu noch keinem Sieg reichte: Die Raider-Fans geben immer alles. Respekt!
/de/sport/diashows/nfl-2014-week-ten/nfl-saison-week-ten-beste-bilder-veterans-day-peyton-manning-beast-mode-cheerleader-verletzt,seite=16.html
Da gab's von Julius Thomas auch einen TD-Ball geschenkt. Wobei er vielleicht auch die Dame in Orange im Blick hatte. Man weiß es nicht!
© getty
17/20
Da gab's von Julius Thomas auch einen TD-Ball geschenkt. Wobei er vielleicht auch die Dame in Orange im Blick hatte. Man weiß es nicht!
/de/sport/diashows/nfl-2014-week-ten/nfl-saison-week-ten-beste-bilder-veterans-day-peyton-manning-beast-mode-cheerleader-verletzt,seite=17.html
Bitter für die Cardinals: Carson Palmer musste vom Feld gekarrt werden - die Saison könnte für ihn gelaufen sein. All aboard the Stanton-Train! Choo-choo!
© getty
18/20
Bitter für die Cardinals: Carson Palmer musste vom Feld gekarrt werden - die Saison könnte für ihn gelaufen sein. All aboard the Stanton-Train! Choo-choo!
/de/sport/diashows/nfl-2014-week-ten/nfl-saison-week-ten-beste-bilder-veterans-day-peyton-manning-beast-mode-cheerleader-verletzt,seite=18.html
Den größten Schockmoment gab es allerdings in Baltimore. Dort verletzte sich eine Cheerleaderin bei einem Sturz und musste auf dem Feld behandelt werden
© getty
19/20
Den größten Schockmoment gab es allerdings in Baltimore. Dort verletzte sich eine Cheerleaderin bei einem Sturz und musste auf dem Feld behandelt werden
/de/sport/diashows/nfl-2014-week-ten/nfl-saison-week-ten-beste-bilder-veterans-day-peyton-manning-beast-mode-cheerleader-verletzt,seite=19.html
An den Gesichtern der Zuschauer kann man ablesen, dass es ganz und gar nicht gut aussah. Nach einem kurzen Aufenthalt im Krankenhaus durfte sie dann aber wieder nach Hause. Zum Glück nichts Schlimmes passiert!
© getty
20/20
An den Gesichtern der Zuschauer kann man ablesen, dass es ganz und gar nicht gut aussah. Nach einem kurzen Aufenthalt im Krankenhaus durfte sie dann aber wieder nach Hause. Zum Glück nichts Schlimmes passiert!
/de/sport/diashows/nfl-2014-week-ten/nfl-saison-week-ten-beste-bilder-veterans-day-peyton-manning-beast-mode-cheerleader-verletzt,seite=20.html
 

Carolinas Quarterback stand nach dem Snap quasi ständig unter Druck. Dass Newton zudem auch nicht gerade seinen besten Tag erlebte, tat sein Übriges dazu. Ein QBR von 8,4 kann nicht sein Anspruch sein - genauso wenig wie satte drei Interceptions (25/40, 306 YDS, 2 TD).

Rivera: "Ich muss besser coachen"

Die Talfahrt der Panthers geht damit weiter. Die Truppe von Head Coach Ron Rivera hat mittlerweile die letzten vier Partien verloren und in zehn Spielen in diesem Jahr mehr Punkte zugelassen als in der kompletten Vorsaison. Zu allem Überfluss verletzte sich auch noch Defensive Tackle Star Lotulelei im dritten Viertel und wurde vom Feld transportiert.

"Wir müssen uns endlich wieder sammeln. Ich muss besser coachen, wir müssen besser trainieren und dann auch besser spielen. So einfach ist das", wählte Rivera deutliche Worte.

Ganz anders die Eagles: Philly steht bei 7-2 und grüßt fröhlich von der Spitze der NFC East. Selbst Foles' Schlüsselbeinbruch scheint die Mannen von Chip Kelly auf dem Weg zur Titelverteidigung in ihrer Division nicht aus dem Tritt zu bringen.

Alle Infos zur NFL

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Live-Stream
Trend

Der MVP in dieser Saison wird...

Tom Brady
Derek Carr
Ezekiel Elliott
David Johnson
Matt Ryan
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.