Suche...

Davis verteidigt Pelicans

SID
Dienstag, 29.11.2016 | 09:27 Uhr
Anthony Davis legt viel Wert auf die Verbindung zu seinen Mitspielern
Advertisement
NBA
Celtics @ Bulls
NBA
76ers @ Timberwolves
NBA
Thunder @ Pacers
NBA
Lakers @ Cavaliers
NBA
Spurs @ Rockets
NBA
Jazz @ Cavaliers
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NBA
Mavericks @ Hawks

Nach dem trotz der starken Leistungen von Anthony Davis schwachen Saisonstart der New Orleans Pelicans sehen sich die Spieler des Teams einiger Kritik ausgesetzt. Nun stellt sich die Braue vor seine Mannschaft.

Die Pelicans liegen mit einer Bilanz von 6 Siegen und 12 Niederlagen auf Rang zwölf der Western Conference - und das obwohl sie mit Anthony Davis einen der besten Spieler der Liga in ihren Reihen haben.

Mit 31,6 Punkten ist die Monobraue Topscorer der Liga und führt zudem mit 2,8 Rejections pro Spiel die Block-Statistik an. Seine 11,0 Rebounds und 1,8 Steals pro Partie sind Karrierebestwerte.

Nach einem 0-8 Start siegten die Pels seit der Rückkehr von Jrue Holiday vier Mal. Zuletzt gab es aber wieder zwei Schlappen, darunter eine gegen die letztplatzierten Dallas Mavericks.

"Wir sind sehr besorgt", sagte Davis gegenüber ESPN TrueHoop: "Wir haben uns nicht vorgestellt, in dieser Situation zu stecken. Wir haben uns selbst ein Loch gegraben. Langsam klettern wir nun wieder raus, aber wir müssen weiterkämpfen. Niemand will mit acht Niederlagen in die Saison starten. Niemand will mit dem falschen Fuß aufstehen. Aber es passiert."

Zu dem in den Medien beschriebenen fehlenden Support seiner Teamkollegen sagte der 23-Jährige: "Ich bin bei Social Media, also höre und sehe ich es ständig. Aber für mich sind die Jungs im Locker Room das Wichtigste. Ich weiß, dass sie jeden Tag im Training und abends bei den Spielen alles geben. Daher schenke ich den Aussagen nicht so viel Beachtung."

Erlebe die NBA Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Stattdessen möchte er lieber an seinem eigenen Spiel arbeiten, so Davis. "Ich schaue mir LeBron James und Steph Curry an, diese Jungs machen ihre Teamkollegen besser. Oder auch Draymond Green. Er spielt dieselbe Position wie ich und findet seine Mitspieler in einer Art und Weise, wie ich es noch nicht kann. Darin möchte ich definitiv besser werden."

Der Spielplan im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung