Suche...

MLB-Playoffs

Ibanez rockt das Yankee Stadium

Von SPOX
Donnerstag, 11.10.2012 | 09:42 Uhr
Raul Ibanez war der Matchwinner für die Yankees
© Getty
Advertisement
MLB
Astros @ Dodgers

Die New York Yankees sind dank Raul Ibanez in der Best-of-Five-Serie gegen Baltimore in Führung gegangen. San Francisco schrieb Geschichte und in Washington lieferte Cardinals-Pitcher Chris Carpenter eine große Show ab.

New York Yankees - Baltimore Orioles 3:2 - Serie: 2-1

Joe Girardi hatte wohl endgültig genug gesehen von Alex Rodriguez. Im neunten Inning brachte der Yankees-Coach für den mal wieder glücklosen A-Rod ausgerechnet Raul Ibanez als Pinch-Hitter ins Spiel.

"Wenn das nicht aufgeht, hätte ich einige Fragen beantworten müssen", schmunzelte Girardi nach der Partie. Aber seine Trumpfkarte stach, wobei diese Bezeichnung noch eine Untertreibung ist.

Der 40-Jährige glich kurz vor Schluss mit einem mächtigen Homerun die Partie aus. Nach zwei schnellen Outs von Robinson Cano und Nick Swisher war im Yankees Stadium Extra-Innings-Time angesagt.

Nachdem beide Bullpens weitestgehend dicht hielten, war im zwölften Inning die Zeit für weitere Heldentaten gekommen. Ibanez hämmerte den ersten Pitch von Brian Matusz in das zweite Stockwerk im Right Field. Ballgame over!

Und A-Rod? Der einstige Power Hitter unterstütze die Entscheidung seines Chefs auf ganzer Linie und sagte Girardi gar: "Joe, du musst das richtige für das Team machen." Für die Orioles bedeutet die Pleite die erste Niederlage in diesem Jahr nach einer Führung nach dem siebten Inning. Zuvor entschied Baltimore alle 76 Spiele für sich.

Washington Nationals - St. Louis Cardinals 0:8 - Serie: 1-2

Was für eine Show des Chris Carpenter! Der Pitcher stand nach einer komplizierten Operation erst zum vierten Mal in diesem Jahr auf dem Mound. Na und? Carpenter wischte bis zum sechsten Inning mit der kompletten Nationals-Offense den Boden auf.

"Das ist der Wahnsinn. Ich konnte lange Zeit nicht mal an einen Einsatz denken. Und dass ich dem Team heute endlich wieder helfen durfte, war einfach nur cool", so der 37-Jährige nach der Partie.

Selbst als Washington im fünften Inning die Bases lud, war an Carpenter kein Vorbeikommen. Mike Morse schlug ein Flyout zu Right Fielder Carlos Beltran. Chance vertan! Auch als Carpenter im Verlauf des Spiel von Trevor Rosenthal abgelöst wurde, ging das Debakel für die Nationals weiter.

Während Rosenthal nichts anbrennen ließ und den Shutout perfekt machte, sorgte die Offense für ein Feuerwerk. Nachdem Allen Craigs RBI Double Matt Holliday nach Hause brachte, erhöhte Rookie Pete Kozma mit einem Three-Run-Homerun die Führung der Gäste.

Der Rest war Business as usual gegen eine überforderte Nationals-Defense. Noch will sich Washingtons Coach Davey Johnson allerdings nicht geschlagen geben: "Wir geben noch lange nicht auf. Ich war schon in viel aussichtloseren Situationen."

Spiel 4 findet in der Nacht auf Freitag erneut im Nationals Park statt. Dann lautet das Pitching-Duell: Cardinals Kyle Lohse gegen Washingtons Ross Detwiler.

Cincinnati Reds - San Francisco Giants 3:8 - Serie: 2-2

History in the making, baby! Nach einem 0-2-Rückstand sind die Giants zurück in der Serie. Spiel 4 gegen die Reds lief für San Francisco dabei unter dem Motto: Gibt's ja gar nicht!

Beispiele gefällig? Die Giants, die in der Regular Season noch das schlechteste Team in Sachen Homeruns waren, schlugen drei Homer. Angel Pagan schrieb zudem Geschichte und sorgte für den ersten Leadoff-Homerun in San Franciscos Postseason-Historie.

Sollten die Giants auch Spiel 5 im Great American Ball Park für sich entscheiden, wäre dies zudem eine Premiere. Noch nie schaffte eine Mannschaft in einer Best-of-Five-Serie einen 0-2-Rückstand mit drei Auswärtssiegen zu drehen.

"Noch ist nicht aller Tage Abend. Wir kämpfen um unser Leben", so Pagan. Neben dem Center Fielder waren auch Gregor Blanco und Pablo Sandoval mit einem Homerun erfolgreich.

In der entscheidenden Partie vertrauen die Giants nun auf Pitcher Matt Cain, der in dieser Saison allerdings noch keinen Sieg gegen Cincinnati einfahren konnte. Auf Seiten der Reds beginnt Mat Latos.

Oakland Athletics - Detroit Tigers 4:3 - Serie: 2-2

Langweilig wird es mit diesen A's sicherlich nicht. Oaklands total verrückte Saison geht auch in den Playoffs weiter. Selbst als die Athletics zwei Runs hinten lagen und nur drei Outs entfernt vom Ende ihrer Saison waren, zogen die Gastgeber noch mal den Kopf aus der Schlinge.

Zuerst sorgte Seth Smith im neunten Inning für den Ausgleich, bevor Coco Crisp das nächste furiose Comeback mit einem RBI Single komplettierte.

"Langsam aber sicher bekommen wir eine gewisse Routine bei knappen Spielen. Wir verlieren einfach nie den Optimismus", so Oaklands Coach Bob Melvin.

Damit kommt es auch in dieser Serie zu einem entscheidenden Spiel 5. Die Hoffnungen der Tigers ruhen dann auf MVP Justin Verlander.

MLB: Die Playoffs 2012

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung