Suche...

MLB-Playoffs

Die Giants und A's leben noch

Von SPOX
Mittwoch, 10.10.2012 | 09:15 Uhr
Joaquin Arias (l.) spielte eine Hauptrolle beim Giants-Sieg in Cincinnati
© Getty
Advertisement

Die San Francisco Giants haben dank eines großen Fehlers von Scott Rolen den ersten Sieg in der NLDS eingefahren. Die Athletics verhinderten gegen Detroit einen Sweep und ließen die Tigers-Offense alt aussehen.

Cincinnati Reds - San Francisco Giants 1:2 - Serie: 2-1

Die Giants leben noch! Im ersten Spiel der NLDS in Cincinnati holte sich San Francisco den bitter benötigten Auswärtserfolg und erzwang damit ein viertes Spiel.

Die Partie im Great American Ball Park stand ganz im Zeichen von starkem Pitching. Dass ausgerechnet ein Fehler eines der besten Defensivspielers der letzten Jahre die Begegnung in den Extra-Innings entschied, passte dabei trotzdem ins Bild.

Aber der Reihe nach: Zack Cozart brachte Cincinnati nach einem RBI Single von Jay Bruce in Führung. Im dritten Inning schlug Angel Pagan einen Sacrifice-Fly, was den 1:1-Ausgleich durch Gregor Blanco.

Die Entscheidung fiel dann im zehnten Inning: Reds-Third-Baseman Scott Rolen, immerhin ein achtmaliger Gold-Glove-Gewinner, hatte enorme Probleme, einen Groundball von Joaquin Arias aufzunehmen. Arias erkannte das und zündete den Turbo. Die Folge: Der Infielder erreichte die erste Base vor dem Ball - Error und ein Run für Buster Posey.

"So schnell bin ich noch nie gelaufen", so ein sichtlich erstaunter Arias nach dem Spiel. Den Reds nützte es im Endeffekt sogar wenig, dass Homer Bailey wie im Spiel zuvor Bronson Arroyo überragend spielte und in sieben Innings nur einen einzigen Hit zuließ.

Oakland Athletics - Detroit Tigers 2:0 - Serie: 1-2

Aufgeben? Dieses Wort findet man im Vokabular der Athletics einfach nicht. In einer Saison voller unfassbarer Comebacks fügte Oakland seiner Legende ein weiteres Kapitel hinzu.

Nach zwei Pleiten in Folge fuhren die Gastgeber den ersten Sieg gegen die Tigers ein. Die A's konnten sich vor heimischem Publikum vor allem auf ihre Defense verlassen. Brett Anderson entschied dabei das Pitching-Duell gegen Anibal Sanchez klar für sich und ließ in seinen sechs Innings nur zwei Hits und zwei Base on Balls zu.

Und dann gibt es ja noch Coco Crisp. Nach seinem katastrophalen Auftritt in Spiel 2 verhinderte Oaklands Center Fielder einen Homerun von Prince Fielder mit einem unfassbaren Catch.

"Du siehts, wie er den Ball trifft, und schaltest eigentlich schon ab. Das muss einfach ein Homer sein. Dass Coco den Ball aber doch noch erwischt hat, gab mir einen zusätzlichen Push", so Anderson.

Für die Punkte waren Yoenis Cespedes mit einem RBI Single im ersten Inning, der Crisp nach Hause brachte, sowie Seth Smith mit einem Homerun im fünften Inning zuständig. Und die hochgelobte Tigers-Offense? Triple-Crown-Gewinner Miguel Cabrera und Co. erlebten einen Tag zum Vergessen.

In Spiel 4 kommt es nun zum Pitching-Duell zwischen Detroits 16-Game-Winner Max Scherzer und Oaklands Rookie A.J. Griffin. Zumindest den Sweep wie in der AL Championship Series 2006 haben die Athletics allerdings schon mal verhindert.

MLB: Die Playoffs 2012

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung