Suche...

Reds fertigen Giants ab - Yankees siegen

Von SPOX
Montag, 08.10.2012 | 10:45 Uhr
Cincinnatis Brandon Arroyo erlaubte gegen San Francisco in den ersten sieben Innings nur einen Hit
© Getty
Advertisement
NBA
76ers @ Timberwolves
NBA
Thunder @ Pacers
NBA
Lakers @ Cavaliers
NFL
Broncos @ Colts
NHL
Penguins @ Golden Knights
NBA
Spurs @ Rockets
NFL
Bears @ Lions
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
NFL
Chargers @ Chiefs
NFL
RedZone -
Week 15
NBA
Kings @ Raptors
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics

Die Cincinnati Reds bauen ihren Vorsprung gegen die San Francisco Giants in den Playoff-Halbfinals der American League auf 2-0 aus. Überragend: Bronson Arroyo. Er spielt One-Hit-Baseball über sieben Innings.

San Francisco Giants - Cincinnati Reds 0:9 - Serie: 0-2

Die Reds haben auch das zweite Gastspiel in San Francisco für sich entschieden. Und zwar deutlich. Starter Bronson Arroyo ließ in den ersten sieben Innings nur einen einzigen Hit zu.

"Wir hätten uns in keine bessere Ausgangsposition bringen können", resümierte der Pitcher, der noch nie zuvor in San Francisco gewonnen hatte vor der Rückkehr nach Cincinnati: "Die Fans werden so aufgeladen sein, wie noch nie seit der Ballpark gebaut wurde, was schön wird. Aber wir müssen das ein wenig beruihigen und erstmal die Aufgabe erledigen. Wir haben noch nichts gewonnen und Baseball ist ein verrücktes Spiel."

Rechtshänder Arroyo ersetzte Starting Pitcher Johnny Cueto, der mit einer Rückenverletzung passen musste, formidabel. Die Hit-Bilanz lautete am Ende 13-2 für die Reds. Vier Strikeouts standen für Arroyo zu Buche.

Ryan Ludwick holte für die Reds den ersten Homerun seiner Playoff-Karriere. Ryan Hanigan schaffte im vierten Inning mit seinem Hit ein Two-run Single und fügte später noch ein RBI single hinzu. Jay Bruce brachte ein Two-run double und Joey Votto schaffte erstmals mehrere Hits in einem Postseason-Game.

Dennoch stapelte Dusty Baker tief. "Du kannst dich nicht entspannen, bevor es zuende ist", sagte der ehemalige San-Francisco-Pitcher: "Wir waren schon mal an diesem Punkt. Es ist schwer, ihnen am Ende den letzten Zahn zu ziehen."

Detroit Tigers - Oakland Athletics 5:4 - Serie: 2-0

Nach dem überzeugenden 3:1-Auswärtserfolg hat Detroit im Comerica Park nachgelegt.

Al Alburquerque fand im neunten Inning sogar noch Zeit, dem Ball einen kleinen Kuss aufzudrücken, ehe er den Ball zur First Base weiterwarf. "Ich habe es einfach gemacht", so Alburquerque. "Es war die Emotion aus dem Spiel heraus. Das sollte gar nichts Besonderes sein."

Die Aktion zauberte den Teamkollegen dennoch ein Lächeln ins Gesicht, wenig später feierten die Tigers den Sieg. Matchwinner war Don Kelly Dabei hatte Oakland drei Mal vorn gelegen.

Baltimore Orioles - New York Yankees 2:7 - Serie: 0-1

Die Yankees haben das erste Spiel der Serie gegen die Orioles erfolgreich beendet. Bis zum neunten Inning hielten die Orioles das Duell offen, dann holte Russel Martin den einzigen Homerun des Tages. Und das gegen Baltimores Pitcher Jim Johnson.

"Gegen einen Pitcher so eines Kalibers erwartet man nicht, einen Homerun zu bekommen", sagte Martin.

Später baute Robinson Cano die Führung mit einem Double aus, Derek Jeter und Ichiro Suzuki holten die Punkte, Cano scorte schließlich zum 7:2-Endstand.

Matchwinner war CC Sabathia. Der Pitcher ließ in knapp neun Innings nur 2 Runs und 8 Hits zu.

St. Louis Cardinals - Washington Nationals 2:3 - Serie: 0-1

Washington geht ziemlich grün in die Playoffs, gerade einmal vier Spieler haben Postseason-Erfahrung. Das merkte man den Nationals in St. Louis aber überhaupt nicht an.

Gegen den Champion von 2011 avancierte Tyler Moore zum Matchwinner. Gerade einmal 25 Jahre alt, drehte der Left Field im siebten und achten Inning das Match zugunsten der Gäste.

Washington hielt die Cardinals, die sich im Wild-Card-Game in Atlanta durchsetzen, bei nur 3 Hits.

"Unser Dank gilt diesem großartigen Pitcher-Team", sagte Gio Gonzalez. "Das gilt ja schon das ganze Jahr."

MLB: Die Playoffs 2012

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung