Dream Team: James Harden im Interview

"Gold oder nichts, so einfach ist das"

Von Für SPOX in London: Alexander Mey
Montag, 06.08.2012 | 22:32 Uhr
Sorgt für frischen Wind von der Bank des Dream Teams: James Harden von OKC
© Getty
Advertisement
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit BVB-BMG, S04 & SVW
NCAA Division I FBS
Live
Mississippi State @ Georgia
World Championship Boxing
Jorge Linares vs Luke Campbell
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
24. September
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
St. Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Premiership
Exeter -
Wasps
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Brügge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
NFL
RedZone -
Week 3
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
NFL
Giants @ Eagles
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
NFL
Saints @ Panthers
NFL
Raiders @ Redskins
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
25. September
MLB
Royals @ Yankees
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
MLB
Cubs @ Cardinals
NFL
Cowboys @ Cardinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
The Golf Fix Weekly -
26. September
DAZN ONLY Golf Channel
Presidents Cup
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
27. September
MLB
Blue Jays @ Red Sox
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
28. September
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
29. September
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Primera División
Celta Vigo -
Girona
NCAA Division I FBS
USC @ Washington State
J1 League
Niigata -
Kobe
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
30. September
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
MLB
Blue Jays @ Yankees
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
MLB
Reds @ Cubs
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
NFL
Saints -
Dolphins
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
NFL
RedZone -
Week 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
NFL
Redskins @ Chiefs
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
NFL
Patriots @ Buccaneers
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Sein Bart hat ihn berühmt gemacht, sein Talent zum Teil des Dream Teams. NBA-Star James Harden über Lehrstunden bei den Größten, ein unvergessliches Jahr, Beachvolleyball und eine Rasur.

SPOX: James, Sie trainieren etwas außerhalb im Osten von London und es ist nicht ganz einfach, Sie hier zu finden, weil Sie so abgeschottet sind. Können Sie sich überhaupt in London frei bewegen?

James Harden: Im Gegensatz zu Jungs wie LeBron, Kobe oder Kevin Durant geht es bei mir noch. Ich habe zwar auch einige Fans hier, aber ich kann trotzdem noch ein bisschen herum laufen. Ich freue mich sehr, zum ersten Mal in London zu sein. Das ist eine sehr schöne Stadt.

Olympische Spiele in London - Tag 10 kompakt: Wenn der Blitz dreimal einschlägt

SPOX: Sie waren zum Beispiel beim Beachvolleyball und haben beim Aufwärmen gemeinsam mit Kevin Durant und Carmelo Anthony gegen das US-Weltklasse-Duo May-Treanor/Walsh gespielt.

Harden: (lacht) Das war echt ein großer Spaß. Die beiden haben es richtig drauf. Sie sind eines der besten Duos aller Zeiten. Kevin, Melo und ich haben die Zeit sehr genossen.

SPOX: Konnten Sie den Frauen denn Paroli bieten?

Harden: Ach, ich spiele nur ab und zu Beachvolleyball und natürlich nicht annährend so gut wie die beiden.

SPOX: Aber springen sollten Sie doch können?

Harden: (lacht) Vorsicht! Das ist ganz etwas anderes. Auf Sand abzuspringen oder hier auf dem Hallenboden, das sind zwei völlig verschiedene Dinge. Die Springerei durch den Sand war ganz schön anstrengend.

SPOX: Fühlen Sie sich hier wie an einem überdimensionalen All-Star-Wochenende?

Harden: Das Talent des Teams hat natürlich All-Star-Format, immerhin haben wir hier die besten Spieler der Welt. Aber das kann man trotzdem nicht vergleichen. Wir sind nicht zum Spaß hier, wir kämpfen für etwas. Und zwar für die Goldmedaille. Alles andere wäre eine Katastrophe. Gold oder nichts, so einfach ist das.

SPOX: Merkt man das auch an der Stimmung im Team?

Harden: Wir stehen alle unter Strom und sind hoch motiviert, alles zu tun, um diese Goldmedaille zu holen. Und wir haben sehr viel Spaß miteinander. Ich kannte die Jungs zwar schon vorher aus der NBA, aber hier lerne ich sie richtig kennen, hänge mit ihnen ab und verstehe, wie sie ticken. Ich erkenne, wie sie wirklich sind. Diese letzten Monate werde ich auf jeden Fall mein ganzes Leben lang nicht mehr vergessen.

SPOX: Was schauen Sie sich als junger Spieler von den Routiniers ab?

Harden: Ich bin hier die ganze Zeit über am lernen. Ich beobachte jeden einzelnen Spieler und versuche für mein Spiel einige Dinge zu übernehmen. Ich bin nicht nur hier, um Olympiasieger zu werden, sondern auch, um mich persönlich weiterzuentwickeln.

SPOX: Wer sind die größten Konkurrenten im Kampf um die Goldmedaille?

Harden: Argentinien ist stark mit Ginobili, Scola und Delfino. Deren Gesichter kennen wir ja aus der NBA bestens. Aber sie sind nicht die einzigen, die uns einen harten Kampf liefern können. Da ist auch noch Spanien.

SPOX: Wie schwierig ist es, sich an die FIBA-Regeln anzupassen, wenn man sonst nur in der NBA spielt?

Harden: Es gibt da schon einige Unterschiede, was Schrittfehler oder andere Kleinigkeiten angeht. Aber ich denke, wir haben uns ganz gut darauf eingestellt. Das ist kein Problem.

SPOX: Sie waren in der vergangenen NBA-Saison bester sechster Mann. Was müssen Sie verbessern, um in Zukunft Starter zu sein?

Harden: Alles, mein komplettes Spiel. Das fängt bei den Würfen an, geht über die Defense bis hin zur Psyche. Ich denke, dieses olympische Turnier stärkt vor allem mein Selbstvertrauen. Und das ist das Wichtigste, was du in der NBA haben musst.

Der fünfte Spieltag in London: Dream-Team zerlegt Argentinien - Aussies weiter

SPOX: Hätten Sie Anfang des Jahres geahnt, jetzt ein Teil dieses Dream Teams zu sein?

Harden: Nein. Das Jahr war unglaublich. Erst die Finals mit Oklahoma City in der NBA, dann habe ich es ins Olympia-Team geschafft und kann hier um Gold kämpfen. Da ist ein Traum wahr geworden. Hätten wir auch noch den NBA-Titel gewonnen, wäre es perfekt gewesen.

SPOX: Warum haben Sie die Finals gegen die Miami Heat verloren?

Harden: Wir waren zu unerfahren. Das war unserer größter Nachteil, denke ich. Die Heat wussten schon aus dem Jahr zuvor, was sie in den Finals erwartet. Wir haben Lehrgeld gezahlt, werden diese Erfahrung aber sicher in Zukunft nutzen können. Hoffentlich sind wir in der kommenden Saison reif für den Titel.

SPOX: Kevin Durant ist der große Star in OKC. Was ist er für ein Typ, menschlich und als Spieler?

Harden: Er ist ein toller Kerl. Wir spielen nun schon seit vier Jahren zusammen und haben ein sehr enges Verhältnis. Er ist extrem talentiert und ein harter Arbeiter. Diese Kombination macht ihn so stark. Ich bin froh, dass wir mit ihm, mir und Russell Westbrook hier einen kleinen Kern an Spielern aus OKC haben.

SPOX: Zum Schluss darf natürlich die Frage nach Ihrem Bart nicht fehlen. Der ist mittlerweile auf Twitter und Facebook so berühmt, dass sich die Frage stellt: Werden Sie ihn jemals wieder abrasieren?

Harden: Meine Mutter hätte das gerne, aber ich habe mich so daran gewöhnt, dass ich mir gar nicht mehr vorstellen kann, wie ich ohne aussehe. Außerdem ist er mittlerweile DER Bart, jeder kennt mich so.

Olympia 2012: Alles zum Basketball

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung