US-Basketballer mühen sich zum Sieg

SID
Samstag, 04.08.2012 | 17:44 Uhr
Superstar LeBron James erzielte gegen Litauen 20 Punkte
© spox

Die Basketballer der USA bleiben im olympischen Turnier auf Goldkurs. Das Starensemble setzte sich mit 99:95 gegen Litauen durch. LeBron James und Carmelo Anthony ragten heraus.

Die Mannschaft um die Superstars Kobe Bryant und LeBron James wurde am Samstag in London beim 99:94 (55:51) gegen Litauen stärker gefordert als erwartet und musste bis kurz vor Schluss um den Sieg zittern.

LeBron James, Carmelo Anthony (je 20 Punkte) und Kevin Durant (16) ragten beim vierten Sieg im vierten Spiel der Gruppe A als beste Werfer des "Dream Teams 2012" heraus.

Litauen hatte seine besten Korbschützen in Linas Kleiza (25) und Martynas Pocius (14).

Spiel lange auf der Kippe

Über die Stationen 33:25 (10. Minute) und 55:51 (20.) stand das Spiel beim Stand von 55:56 aus Sicht des US-Teams (21.) auf der Kippe.

Erst beim 97:88 (38.) war die Partie entschieden. 12.000 Zuschauer in der ausverkauften Londoner Basketball-Arena, die nach den Olympischen Spielen abgerissen wird, hatten erst spät ihren Spaß an der Vorstellung der Stars aus der nordamerikanischen Liga NBA.

Vor dem Spiel hatte der Basketball-Weltverband FIBA die litauische Delegation aufgefordert, rassistisches Verhalten ihrer Anhänger nicht zu tolerieren. Ein Litauen-Fan hatte zuvor zugegeben, am Dienstag beim Spiel gegen Nigeria Nazi-Gesten gezeigt und beleidigende Laute von sich gegeben zu haben.

Er wurde von einem Londoner Schnellgericht zu einer Geldstrafe in Höhe von 2.500 Pfund (3.156 Euro) verurteilt.

Olympia 2012: Der Medaillenspiegel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung