Skispringen: Qualifikation in Planica

Freund überzeugt mit Bestweite

SID
Donnerstag, 20.03.2014 | 12:30 Uhr
Severin Freund bestätigte seine bestechende Form in Planica
© getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Skispringer Severin Freund hat auch an der letzten Weltcup-Station des Winters seine Topform unterstrichen. Er zeigtein Planica mit 129 Metern den weitesten Sprung der Qualifikation. Insgesamt schafften fünf von sieben DSV-Adlern den Sprung in den Wettkampf am Freitag (15.00 Uhr im LIVE-TICKER).

Neben den automatisch qualifizierten Freund (Rastbüchl) und Andreas Wellinger (Ruhpolding) gaben sich auch Richard Freitag (Aue), Andreas Wank (Oberhof) und Marinus Kraus (Oberaudorf) auf den Plätzen 15, 18 und 27 keine Blöße. Ausgeschieden sind dagegen Markus Eisenbichler (Siegsdorf/42.) und Michael Neumayer (Berchtesgaden/67.).

In Planica stehen am Freitag und Sonntag die letzten Einzel-Weltcups der Saison auf dem Programm, für Samstag ist ein Teamspringen geplant. Im Gesamtweltcup führt der Pole Kamil Stoch mit 1320 Punkten nahezu uneinholbar vor dem Slowenen Peter Prevc (1152). Freund (1123) hat noch Chancen, als erster Deutscher seit Sven Hannawald 2002/2003 die Saison auf dem zweiten Platz zu beenden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung