Sonntag, 02.03.2014

Deutsche Starterinnen enttäuschen

Björgen dominiert auch in Lahti

Skilangläuferin Marit Björgen hat mit dem 65. Weltcup-Sieg ihrer Karriere das Rennen um die große Kristallkugel wieder spannend gemacht. Die Rekord-Olympiasiegerin aus Norwegen gewann das Freistilrennen über zehn Kilometer im finnischen Lahti.

Marit Björgen macht da weiter, wo sie in Sotschi aufgehört hat
© getty
Marit Björgen macht da weiter, wo sie in Sotschi aufgehört hat

Damit verkürzte sie in der Weltcup-Gesamtwertung mit jetzt 1002 Punkten den Rückstand auf Teamkollegin Therese Johaug (1142). Die deutschen Starterinnen enttäuschten, einzig Katrin Zeller (Oberstdorf) schaffte es als 24. in die Punkte.

Björgen gewann nach 24:05,3 Minuten mit 26,9 Sekunden Vorsprung auf Charlotte Kalla (Schweden), die bei der vorletzten Zwischenzeit noch führende Johaug brach am Ende ein und wurde nur Dritte. Nicole Fessel (Oberstdorf), Steffi Böhler (Ibach) und Claudia Nystad (Oberwiesenthal) mussten sich im ersten Distanzrennen nach den Olympischen Spielen in Sotschi mit den schwachen Plätzen 33, 38 und 41 begnügen.

Björgen, Dreifach-Olympiasiegerin von Sotschi, hat die große Kristallkugel bislang dreimal gewonnen. Im vergangenen Jahr hatte Justyna Kowalczyk den Gesamtweltcup geholt, die Polin hat die Saison aber bereits beendet.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Welcher Deutsche drückt dem Winter 2015/2016 seinen Stempel auf?

Felix Neureuther
Severin Freund
Simon Schempp
Eric Frenzel
Natalie Geisenberger
Laura Dahlmeier
ein anderer Athlet

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.