Weltcup in Lahti

Sundby siegt, Notz überrascht

SID
Sonntag, 02.03.2014 | 11:43 Uhr
Martin Sundby gewann sein fünftes Weltcup-Rennen
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
ATP The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
ATP The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
ATP The Boodles: Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
ATP The Boodles: Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Skilangläufer Florian Notz hat bei seinem Weltcup-Debüt für eine Überraschung gesorgt. Der 21-Jährige aus Römerstein lief in Lahti über 15 km Freistil auf einen starken siebten Platz und war mit Abstand schnellster Deutscher. Gewonnen hat Martin Sundby aus Norwegen, dem der Triumph im Gesamtweltcup kaum noch zu nehmen ist.

"Die letzten Wochen habe ich mich schon sehr gut gefühlt. Dann hatte ich heute einen guten Ski, und es lief ziemlich gut", sagte Notz, dessen Vater Dieter bei der Nordischen WM 1982 13. im 50-km-Langlauf gewesen war.

Notz junior war bei seinem Weltcup-Einstand stolze 47 Sekunden schneller als der zweitbeste Deutsche: Tim Tscharnke, Olympiazweiter im Teamsprint von 2010, landete auf einem enttäuschenden 28. Platz. Sotschi-Starter Thomas Bing wurde gar nur 38., Philipp Marschall (beide Dermbach) belegte Rang 42.

Im WM-Ort von 2017 lief Notz von Beginn an ein tadelloses Rennen und übernahm im Ziel die Bestzeit, die erst 20 Minuten später der letztlich fünftplatzierte Norweger Finn Hagen Krogh knackte. Vor nicht einmal zwei Monaten hätte der siebte Rang für Notz die direkte Qualifikation für die Olympischen Spiele in Sotschi bedeutet. Für die kommende WM 2015 in Falun/Schweden dürfte Notz vor allem im in Deutschland kriselnden freien Stil ein Hoffnungsträger werden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung