Samstag, 01.03.2014

Teamsprint in Lahti

Kombinierer Frenzel/Rydzek Zweite

Im Weltcup-Teamsprint von Lahti mussten sich Olympiasieger Frenzel und Johannes Rydzek als Zweite um 1,2 Sekunden dem norwegischen Duo mit dem überragenden Schlussläufer Jörgen Graabak und Haavard Klemetsen geschlagen geben.

Eric Frenzel (l.) und Co. mussten sich den starken Norwegern im Teamsprint geschlagen geben
© getty
Eric Frenzel (l.) und Co. mussten sich den starken Norwegern im Teamsprint geschlagen geben

Graabak hatte die Deutschen schon in Sotschi mächtig geärgert - vor allem beim Duell um Staffel-Gold.

"Das war ärgerlich, denn ich habe mich eigentlich gut gefühlt", sagte Rydzek, der am Freitag im Einzel noch seinen zweiten Weltucpsieg gefeiert hatte, am Samstag im Zielsprint gegen Graabak aber letztlich deutlich unterlag: "Am Ende hat er die Kurve zugemacht, auf der eisigen Zielgeraden hatte ich dann keine Chance mehr."

Der 22 Jahre alte Graabak hatte in der Sotschi-Staffel den deutschen Schlussläufer Fabian Rießle auf Platz zwei verwiesen, nachdem er zuvor schon vor seinem Landsmann Magnus Moan den Gold-Spurt von der Großschanze gewonnen hatte. Damals war Rydzek in der vorletzten Kurve von Rießle "abgeräumt" worden.

Zweites DSV-Duo verpasst Podest

In Lahti ging neben dem Spurt um den Sieg auch der um Platz drei für die deutschen Kombinierer verloren. Die Franzosen Francois Braud/Sebastien Lacroix lagen 0,4 Sekunden vor dem Duo Björn Kircheisen (Johanngeorgenstadt) und Tino Edelmann (Zella-Mehlis) - Kircheisen hatte kurzfristig den erkrankten Rießle ersetzt.

Und letztlich endete damit am WM-Ort von 2017 auch die Siegesserie der deutschen Kombinierer: Seit dem 11. Januar waren sie in sieben Weltcup-Wettbewerben nicht zu schlagen gewesen.

Frenzel und Rydzek hatten nach dem Springen in Lahti geführt, aber nur acht Sekunden auf Norwegen mit in den Langlauf über 2x7,5 km genommen.

Zu wenig, denn nach starkem Beginn in der Loipe fehlte dem während Olympia durch eine Virusinfektion geschwächten Frenzel ein wenig die Kraft, Gegner Klemetsen wechselte nach der vorletzten Runde erstmals als Führender.

Olympia 2014 - Tag 15: Die besten Bilder
Tag 15: Der Rasierer wird ausgepackt - und der australische Skicross-Fahrer Anton Grimus wird von seinem Bart befreit
© getty
1/18
Tag 15: Der Rasierer wird ausgepackt - und der australische Skicross-Fahrer Anton Grimus wird von seinem Bart befreit
/de/sport/diashows/1402/olympia/tag-15/sotschi-2014-ski-alpin-slalom-eishockey-eisschnelllauf-biathlon-staffel.html
Im Snowboard-Parallel-Slalom räumt Deutschland ab. Anke Karstens (l.) holt Silber, Amelie Kober Bronze
© getty
2/18
Im Snowboard-Parallel-Slalom räumt Deutschland ab. Anke Karstens (l.) holt Silber, Amelie Kober Bronze
/de/sport/diashows/1402/olympia/tag-15/sotschi-2014-ski-alpin-slalom-eishockey-eisschnelllauf-biathlon-staffel,seite=2.html
Unglaublich: Kober fuhr unter starken Schmerzen und dem geschienten linken Arm auf Rang drei
© getty
3/18
Unglaublich: Kober fuhr unter starken Schmerzen und dem geschienten linken Arm auf Rang drei
/de/sport/diashows/1402/olympia/tag-15/sotschi-2014-ski-alpin-slalom-eishockey-eisschnelllauf-biathlon-staffel,seite=3.html
Goldiger Jubel: Julia Dujmovits aus Österreich ließ die beiden deutschen Mädels hinter sich
© getty
4/18
Goldiger Jubel: Julia Dujmovits aus Österreich ließ die beiden deutschen Mädels hinter sich
/de/sport/diashows/1402/olympia/tag-15/sotschi-2014-ski-alpin-slalom-eishockey-eisschnelllauf-biathlon-staffel,seite=4.html
Bei den Herren jubelt im Parallel-Slalom der Russe Vic Wild über die Goldmedaille
© getty
5/18
Bei den Herren jubelt im Parallel-Slalom der Russe Vic Wild über die Goldmedaille
/de/sport/diashows/1402/olympia/tag-15/sotschi-2014-ski-alpin-slalom-eishockey-eisschnelllauf-biathlon-staffel,seite=5.html
Langläuferin Marit Björgen (Mitte) holt über 30 km ihr sechstes Gold. Sie ist damit die erfolgreichste Athletin aller Zeiten bei Winterspielen
© getty
6/18
Langläuferin Marit Björgen (Mitte) holt über 30 km ihr sechstes Gold. Sie ist damit die erfolgreichste Athletin aller Zeiten bei Winterspielen
/de/sport/diashows/1402/olympia/tag-15/sotschi-2014-ski-alpin-slalom-eishockey-eisschnelllauf-biathlon-staffel,seite=6.html
Völlig erschöpft ist dagegen die Tschechin Petra Novakova
© getty
7/18
Völlig erschöpft ist dagegen die Tschechin Petra Novakova
/de/sport/diashows/1402/olympia/tag-15/sotschi-2014-ski-alpin-slalom-eishockey-eisschnelllauf-biathlon-staffel,seite=7.html
Für manchen Sportler ist das Thema Sotschi erledigt - die ersten Koffer sind gepackt, die Abreise steht an
© getty
8/18
Für manchen Sportler ist das Thema Sotschi erledigt - die ersten Koffer sind gepackt, die Abreise steht an
/de/sport/diashows/1402/olympia/tag-15/sotschi-2014-ski-alpin-slalom-eishockey-eisschnelllauf-biathlon-staffel,seite=8.html
Silber für Großbritannien geholt: Da haben sich die Curler ein wenig Erholung verdient
© getty
9/18
Silber für Großbritannien geholt: Da haben sich die Curler ein wenig Erholung verdient
/de/sport/diashows/1402/olympia/tag-15/sotschi-2014-ski-alpin-slalom-eishockey-eisschnelllauf-biathlon-staffel,seite=9.html
Immer das Salz in der Olympia-Suppe: die Fans!
© getty
10/18
Immer das Salz in der Olympia-Suppe: die Fans!
/de/sport/diashows/1402/olympia/tag-15/sotschi-2014-ski-alpin-slalom-eishockey-eisschnelllauf-biathlon-staffel,seite=10.html
Goldig, einfach nur goldig! Mikaela Shiffrin bekam die Medaille für ihren Slalom-Olympiasieg
© getty
11/18
Goldig, einfach nur goldig! Mikaela Shiffrin bekam die Medaille für ihren Slalom-Olympiasieg
/de/sport/diashows/1402/olympia/tag-15/sotschi-2014-ski-alpin-slalom-eishockey-eisschnelllauf-biathlon-staffel,seite=11.html
Irgendetwas stimmt hier nicht. Die Kanadier machten einen auf Cool Runnings - zum Glück ging alles gut aus
© getty
12/18
Irgendetwas stimmt hier nicht. Die Kanadier machten einen auf Cool Runnings - zum Glück ging alles gut aus
/de/sport/diashows/1402/olympia/tag-15/sotschi-2014-ski-alpin-slalom-eishockey-eisschnelllauf-biathlon-staffel,seite=12.html
Der Himmel für den Waffennarr von nebenan? Kein Sorge, diese Schießeisen gehören zu den Biathleten - unter anderem auch...
© getty
13/18
Der Himmel für den Waffennarr von nebenan? Kein Sorge, diese Schießeisen gehören zu den Biathleten - unter anderem auch...
/de/sport/diashows/1402/olympia/tag-15/sotschi-2014-ski-alpin-slalom-eishockey-eisschnelllauf-biathlon-staffel,seite=13.html
...zum deutschen Team, das in der Staffel mit Silber für einen versöhnlichen Abschluss sorgte
© getty
14/18
...zum deutschen Team, das in der Staffel mit Silber für einen versöhnlichen Abschluss sorgte
/de/sport/diashows/1402/olympia/tag-15/sotschi-2014-ski-alpin-slalom-eishockey-eisschnelllauf-biathlon-staffel,seite=14.html
Oldie but Bronzie! Durch den Sieg über die USA ist Teemu Selänne der älteste Eishockey-Spieler, der je bei Olympia eine Medaille holte
© getty
15/18
Oldie but Bronzie! Durch den Sieg über die USA ist Teemu Selänne der älteste Eishockey-Spieler, der je bei Olympia eine Medaille holte
/de/sport/diashows/1402/olympia/tag-15/sotschi-2014-ski-alpin-slalom-eishockey-eisschnelllauf-biathlon-staffel,seite=15.html
Es sollte die große Neureuther-Show werden. Am Ende fädelte unsere deutsche Slalom-Hoffnung aber ein und wurde nicht zum Gold-Felix
© getty
16/18
Es sollte die große Neureuther-Show werden. Am Ende fädelte unsere deutsche Slalom-Hoffnung aber ein und wurde nicht zum Gold-Felix
/de/sport/diashows/1402/olympia/tag-15/sotschi-2014-ski-alpin-slalom-eishockey-eisschnelllauf-biathlon-staffel,seite=16.html
Ganz anders als Mr. Matt: Super-Mario ließ die komplette Slalom-Elite hinter sich und sicherte sich Gold
© getty
17/18
Ganz anders als Mr. Matt: Super-Mario ließ die komplette Slalom-Elite hinter sich und sicherte sich Gold
/de/sport/diashows/1402/olympia/tag-15/sotschi-2014-ski-alpin-slalom-eishockey-eisschnelllauf-biathlon-staffel,seite=17.html
Superman für Arme? Nun gut, beim Schaulaufen der Eiskunstläufer ist nun mal alles erlaubt
© getty
18/18
Superman für Arme? Nun gut, beim Schaulaufen der Eiskunstläufer ist nun mal alles erlaubt
/de/sport/diashows/1402/olympia/tag-15/sotschi-2014-ski-alpin-slalom-eishockey-eisschnelllauf-biathlon-staffel,seite=18.html
 

Fitnessprobleme

"Die Fitness war nicht so da wie am Anfang der Saison", sagte der 25 Jahre alte Frenzel, der sich am Vortag bei Rydzeks Sieg mit Platz drei drei vorzeitig den Gesamtweltcup gesichert und damit die große Kristallkugel erfolgreich verteidigt hatte. Dementsprechend wollte sich auch niemand so richtig über den knapp verlorenen Teamsprint ärgern.

"Wir hatten ein sehr erfolgreiches Wochenende", sagte Sprung-Bundestrainer Ronny Ackermann: "Wir werden jetzt alle zusammen ein bisschen feiern und dann schauen, dass morgen früh alle im Flieger sitzen."

Der verlässt Finnland bereits am Sonntagmorgen um 6.00 Uhr gen deutsche Heimat - das knüppelharte Saisonfinale lässt keine Ruhepause zu. Bereits am Dienstag geht es nach Trondheim, wo zwei Tage später kombiniert wird, danach stehen noch Oslo (8. März) und Falun (15./16. März) auf dem Programm.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Welcher Deutsche drückt dem Winter 2015/2016 seinen Stempel auf?

Felix Neureuther
Severin Freund
Simon Schempp
Eric Frenzel
Natalie Geisenberger
Laura Dahlmeier
ein anderer Athlet

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.