Mittwoch, 04.12.2013

Neujahrsspringen in Garmisch-Pattenkirchen

Mini-Comeback von "Eddy the Eagle"

Bei den Olympischen Winterspielen in Calgary 1988 wurde er zur Kultfigur, nun kommt es zu einem Wiedersehen mit "Eddy the Eagle" im Rahmen der Vierschanzentournee. Der britische Skispringer Michael Edwards wird in Garmisch-Partenkirchen als Vorspringer an den Start gehen.

Nicht immer erfolgreich, aber stets Liebling der Fans: Michael Edwards alias Eddy the Eagle
© getty
Nicht immer erfolgreich, aber stets Liebling der Fans: Michael Edwards alias Eddy the Eagle

Der britischen Tageszeitung "Gloucestershire Echo" sagte Edwards, der am Donnerstag seinen 50. Geburtstag feiert: "Ich wollte das machen, bevor es physisch zu spät für mich ist. Das ist meine letzte Chance, um zu sehen, ob ich es noch kann."

Beim Neujahrsspringen in Garmisch wird der 2004 zurückgetretene Maurer mit der markanten Brille vor dem Wettbewerb von der Großen Olympiaschanze springen. "Ich denke über das Risiko nach und darüber, was alles schief gehen kann", bekannte Edwards Nervosität angesichts seiner Kurz-Rückkehr.

Im Jahr 1988 erlangte Edwards weltweite Berühmtheit und wurde als "Eddy the Eagle" zur Kultfigur der Winterspiele im kanadischen Calgary. Sowohl auf der Normalschanze als auch auf der Großschanze wurde er abgeschlagen Letzter. Zudem brachte er damals mit 82 Kilogramm neun Kilo mehr als der zweitschwerste Springer im Feld auf die Waage.

Marco Nehmer

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Welcher Deutsche drückt dem Winter 2015/2016 seinen Stempel auf?

Felix Neureuther
Severin Freund
Simon Schempp
Eric Frenzel
Natalie Geisenberger
Laura Dahlmeier
ein anderer Athlet

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.