Mittwoch, 02.11.2016

UFC bald ohne Aushängeschild des Damen-MMA

Rousey kündigt baldigen Rücktritt an

Harter Schlag für die UFC: Ronda Rousey hat nicht vor, noch viele Kämpfe zu bestreiten. Der Fight gegen Amanda Nunes bei UFC 207 wäre der Anfang vom Ende, erklärt sie.

Bei UFC 207 geht es für Ronda Rousey gegen Amanda Nunes und damit auch um den Titel im Bantamweight. Wie genau es danach steht, ist für die Judoka noch offen. Ein baldiges Karriereende scheint allerdings wahrscheinlich, erklärte sie in der TV-Sendung Ellen.

Erlebe MMA Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"Ich bin am packen", erklärte Rousey. Die 29-Jährige verlor ihren Titel in ihrem letzten Kampf gegen Holly Holm und gönnte sich eine lange Auszeit vor Nunes: "Das ist definitv einer meiner letzten Kämpfe. Also sollte besser jeder zusehen, die Show geht nicht für immer weiter."

2011 debütierte Rousey für Strikeforce, 2012 wechselte sie in die UFC. Dort prägte sie das Damen-MMA ebenso wie die Bantamweight-Division und sammelte zwölf Siege am Stück. Erst Holm konnte sie bei UFC 193 vor einem Rekordpublikum stoppen.

Alle Infos zur UFC

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Anderson bestreitet in London den Hauptkampf

Warum MMA Boxen den Rang abläuft

Henry Cejudo im Kampf gegen Dustin Kimura

211: Cejudo bekommt es mit Pettis zu tun

Tyron Woodley

Woodley: "Dana White ist eine Drama Queen"


Diskutieren Drucken Startseite
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - Mehr-Sport

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.