Montag, 26.01.2015

Chinesen haben im noch großen Respekt für den Deutschen

Boll weiter "stärkster Gegner"

Der Düsseldorfer Tischtennis-Star Timo Boll ist für Chinas Weltmeister drei Monate vor ihrem WM-Heimspiel in Suzhou (26. April bis 3. Mai) weiter der gefürchtetste Kontrahent aus dem Ausland.

Timo Boll steht aktuell auf der Platz neun der Weltrangliste
© getty
Timo Boll steht aktuell auf der Platz neun der Weltrangliste

"Boll ist immer noch unser stärkster Gegner", sagte Olympiasieger und Weltmeister Zhang Jike in Chinas englischsprachiger Fachzeitung "Pingpang World": "Er ist sehr schlau und hat sich außerdem gut auf die neuen Plastikbälle eingestellt. Ich habe gemerkt, dass sich das gar nicht auf sein Spiel ausgewirkt hat."

Rekord-Europameister Boll war seit seinem Aufstieg zur ersten Nummer eins der Welt Anfang 2003 für mehrere Jahre der härteste Widersacher der asiatischen Serien-Champions.

Boll Platz neun der Welt

Aufgrund seiner dosierten Turnierplanung ist der 33 Jahre alte EM-Rekordsieger inzwischen in der Weltrangliste auf den neunten Platz und damit auch im nationalen Fernduell mit Dimitrij Ovtcharov (Hameln/Orenburg) hinter den Europameister und Olympiadritten zurückgefallen.

Zhang hatte im jüngsten Vergleich mit Boll im vergangenen Herbst beim Weltcup in Düsseldorf auf dem Weg zum Titelgewinn im Halbfinale nur knapp mit 3:2 die Oberhand behalten.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.