Mittwoch, 14.01.2015

Wegen "misslicher finanzieller Lage"

Frickenhausen zieht sich zurück

Schlusslicht TTC Frickenhausen zieht sich zur kommenden Saison aus der Bundesliga der Herren zurück. Das gab der Verein am Mittwoch bekannt. Zur Begründung gab die Führung des zweimaligen Meisters die "missliche finanzielle Lage an".

Der TTC Frickenhausen zieht sich in der kommenden Saison aus der Bundesliga zurück
© getty
Der TTC Frickenhausen zieht sich in der kommenden Saison aus der Bundesliga zurück

Frickenhausen, das neben den Meister-Titeln 2006 und 2007 jeweils einmal den deutschen Pokal und den ETTU-Cup gewann, steht durch seinen Rückzug sieben Runden vor Abschluss der Hauptrunde als erster Absteiger fest.

Zu Frickenhausens bekanntesten Spielern gehörten der frühere Meister Peter Stellwag, der ehemalige EM-Zweite Torben Wosik sowie die aktuellen Nationalspieler Bastian Steger und Steffen Mengel.

In der laufenden Saison tritt der Klub mit dem japanischen Topspieler Koki Niwa und ohne gebürtige Deutsche an.

Das könnte Sie auch interessieren
Das Tischtennis soll fürs Fernsehen attraktiver gemacht werden

Gäb fordert Aufschlag-Revolution

Spielt Timo Boll bald ein Doppel mit einem chinesischen Kollegen?

WM: Deutsch-chinesisches Doppel in Planung

Die WM wird erstmals auf schwarzen Platten ausgetragen

WM in Düsseldorf auf schwarzen Platten


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - Mehr-Sport

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.