Europameister bei Golden Tour in Topform

Koch siegt auch in Amiens

SID
Samstag, 14.02.2015 | 19:18 Uhr
Marco Koch ist im WM-Jahr bereits in absoluter Topform
© getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Europameister Marco Koch ist zu seinem vierten Sieg zum Auftakt des WM-Jahres geschwommen. Der Darmstädter schlug auf der zweiten Golden-Tour-Station in Amiens/Frankreich auf seiner Paradestrecke über 200 m Brust nach 2:10,10 Minuten als überlegener Erster an.

Am Freitag hatte der Vizeweltmeister über die halbe Distanz knapp den Sieg verpasst. Beim Saisonstart in Nizza hatte Koch alle drei Bruststrecken gewonnen.

In Abwesenheit des Weltrekordlers Paul Biedermann belegte Jacob Heidtmann (Elmshorn) über 200 m Freistil in 1:49,45 Minuten den dritten Rang - direkt hinter dem französischen Doppel-Olympiasieger Yannick Agnel.

Knapp am Podest vorbei schwammen der Essener Christian vom Lehn, WM-Dritter von 2011, über 200 m Brust und Annika Bruhn (Saarbrücken) über 100 m Rücken, beide landeten auf Platz vier. Höhepunkt der Saison ist die WM in Kasan/Russland (24. Juli bis 9. August).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung