Olympische Reitwettbewerbe in Gefahr?

SID
Donnerstag, 08.10.2015 | 09:27 Uhr
Rio wäre nach Melbourne der zweite Fall bei Olympia, in dem Reiten nicht vor Ort stattfindet
© getty
Advertisement
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
World Championship Boxing
Errol Spence Jr. vs Lamont Peterson
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
World Rugby Sevens Series
Sydney: Tag 1
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 3
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig

Wegen der ungeklärten Einfuhr-Bestimmungen für Pferde steht seit Mittwoch ein Fragezeichen hinter der Austragung der olympischen Reit-Wettbewerbe in Brasilien.

"Wenn wir das Problem nicht bis Monatsende gelöst bekommen, riskieren wir, dass die Wettbewerbe nicht in unserem Land stattfinden", sagte Präsident Luiz Roberto Giugni vom brasilianischen Reiter-Verband CBH nach einem Treffen mit Vertretern des Weltverbandes FEI in Sao Paulo. Zu Alternativplänen äußerte sich Giugni nicht.

Laut Giugni liegt die Ursache für die Probleme beim brasilianischen Landwirtschaftsministerium. Die FEI fordert von der Behörde für die Pferde von Teilnehmern an den Sommerspielen in Rio de Janeiro eine schnellere Abwicklung der obligatorischen Veterinär-Untersuchungen.

Brasilianischer Verband zuversichtlich

Das brasilianische Organisationskomitee brachte nach Giugnis Erklärung auf Anfrage der französischen Nachrichtenagentur AFP "Optimismus" für die rechtzeitige Beilegung des Konflikts zum Ausdruck. Das Ministerium reagierte auf entsprechende Anfragen zunächst nicht.

In der Geschichte der Olympischen Spiele haben Reit-Wettbewerbe erst einmal nicht im Gastgeberland der übrigen Wettbewerbe stattgefunden. 1956 trugen die Reiter ihre Olympia-Konkurrenzen wegen Australiens strenger Quarantäne-Bestimmungen im schwedischen Stockholm aus.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung