Mittwoch, 09.05.2012

Heftige Kritik am Kampf Chisora vs. Haye

Thomas Pütz: "Die haben doch eine Macke"

Das englische Boulevardblatt "Sun" bejubelt mit fetten Lettern den Coup: "Der größte britische Kampf aller Zeiten". Dereck Chisora tritt im Ring gegen David Haye an, "dank der Sun", die einen Fight sponsert, den Wladimir Klitschko als "Freak Show" geißelt. 40.000 Zuschauer werden am 14. Juli in London erwartet, wenn die beiden Engländer den Ring betreten.

BDB-Präsident Thomas Pütz fordert drastische Schritte gegen den luxemburgischen Boxverband
© Getty
BDB-Präsident Thomas Pütz fordert drastische Schritte gegen den luxemburgischen Boxverband

Pragmatiker und Moralisten gehen nun aufeinander los. Im Box-Business mit seinen unzähligen Weltverbänden wirkt das schon seltsam. Mit dem Event in London ist für manchen aber eine Grenze überschritten.

"Es geht nur um Kohle machen, es geht nur um Quote", echauffiert sich Thomas Pütz, der Präsident des Bundes Deutscher Berufsboxer (BDB). Die Vorbild-Funktion von Berufssportlern sei völlig infrage gestellt. "Dass Chisora eine Lizenz erhalten hat, ist eine Schande für den Sport", sagt Dreifach-Weltmeister Wladimir Klitschko.

Pütz: "Die haben doch eine Macke"

Chisora und Haye waren am 18. Februar in München auf einer Pressekonferenz nach Chisoras Niederlage im WM-Kampf gegen Witali Klitschko aneinandergeraten. Blut floss, Morddrohungen wurden ausgestoßen. Ein Skandal, der sich im Rückblick als beste Werbung für das kommende Ereignis erweist.

Bei der PK in London wurden sie fotogen durch einen Zaun voneinander getrennt, wie zwei wilde Tiere. "Ich habe nichts gegen Ballyhoo", so Pütz, "aber die haben doch eine Macke." Der Berufsboxverband von Luxemburg hat den Kampf sanktioniert und Chisora eine Kampferlaubnis erteilt.

Das ist David Haye
David "The Hayemaker" Haye verteidigt seinen WBA-Titel im "Battle of Britain" gegen Landsmann Audley Harrison
© Getty
1/15
David "The Hayemaker" Haye verteidigt seinen WBA-Titel im "Battle of Britain" gegen Landsmann Audley Harrison
/de/sport/diashows/0904/Boxen/David-Haye/david-haye-die-besten-bilder.html
2002 gab David Haye mit 22 Jahren sein Profidebüt. Damals noch mit wilder Frisur und deutlich schlanker
© Getty
2/15
2002 gab David Haye mit 22 Jahren sein Profidebüt. Damals noch mit wilder Frisur und deutlich schlanker
/de/sport/diashows/0904/Boxen/David-Haye/david-haye-die-besten-bilder,seite=2.html
Haye, der von 2002 bis 2008 noch im Cruisergewicht boxte, ist mittlerweile ein beliebtes Objekt der Fotografen...
© Getty
3/15
Haye, der von 2002 bis 2008 noch im Cruisergewicht boxte, ist mittlerweile ein beliebtes Objekt der Fotografen...
/de/sport/diashows/0904/Boxen/David-Haye/david-haye-die-besten-bilder,seite=3.html
...und der Frauenwelt, die beim Großmaul gleich Schlange steht
© Getty
4/15
...und der Frauenwelt, die beim Großmaul gleich Schlange steht
/de/sport/diashows/0904/Boxen/David-Haye/david-haye-die-besten-bilder,seite=4.html
Haye (r.) gilt als echter Puncher - 22 K.o.-Siege in 25 Kämpfen sprechen da eine deutliche Sprache
© Getty
5/15
Haye (r.) gilt als echter Puncher - 22 K.o.-Siege in 25 Kämpfen sprechen da eine deutliche Sprache
/de/sport/diashows/0904/Boxen/David-Haye/david-haye-die-besten-bilder,seite=5.html
Allerdings feierte der Brite 19 seiner 20 Siege im Cruisergewicht, wo er die Titel der WBA, WBC und WBO innehatte
© Getty
6/15
Allerdings feierte der Brite 19 seiner 20 Siege im Cruisergewicht, wo er die Titel der WBA, WBC und WBO innehatte
/de/sport/diashows/0904/Boxen/David-Haye/david-haye-die-besten-bilder,seite=6.html
Erst im November 2008 wagte Haye den Sprung in die Königsklasse und wurde zum Box-Schwergewicht
© Getty
7/15
Erst im November 2008 wagte Haye den Sprung in die Königsklasse und wurde zum Box-Schwergewicht
/de/sport/diashows/0904/Boxen/David-Haye/david-haye-die-besten-bilder,seite=7.html
Gleich in seinem ersten Fight der neuen Gewichtsklasse schickte er Konkurrent Monte Barrett am 15. November 2008 nach fünf Runden auf die Bretter...
© Getty
8/15
Gleich in seinem ersten Fight der neuen Gewichtsklasse schickte er Konkurrent Monte Barrett am 15. November 2008 nach fünf Runden auf die Bretter...
/de/sport/diashows/0904/Boxen/David-Haye/david-haye-die-besten-bilder,seite=8.html
...und empfahl sich damit für einen Kampf gegen Wladimir Klitschko, der zu dieser Zeit gleich drei Titel hielt
© Getty
9/15
...und empfahl sich damit für einen Kampf gegen Wladimir Klitschko, der zu dieser Zeit gleich drei Titel hielt
/de/sport/diashows/0904/Boxen/David-Haye/david-haye-die-besten-bilder,seite=9.html
Am 20. Juni 2009 sollte der Clash zwischen Haye und Klitschko steigen. Kurz zuvor erlitt der Brite allerdings eine mysteriöse Rückenverletzung und trat nicht an
© Getty
10/15
Am 20. Juni 2009 sollte der Clash zwischen Haye und Klitschko steigen. Kurz zuvor erlitt der Brite allerdings eine mysteriöse Rückenverletzung und trat nicht an
/de/sport/diashows/0904/Boxen/David-Haye/david-haye-die-besten-bilder,seite=10.html
Im November 2009 trat er dafür gegen den russischen Riesen Nikolai Walujew im Kampf um den WBA-Titel an...
© Getty
11/15
Im November 2009 trat er dafür gegen den russischen Riesen Nikolai Walujew im Kampf um den WBA-Titel an...
/de/sport/diashows/0904/Boxen/David-Haye/david-haye-die-besten-bilder,seite=11.html
...und gewann den Titel nach Punkten. Dabei bewegte sich Haye über die volle Distanz im Rückwärtsgang und agierte nur mit einigen Konterattacken
© Getty
12/15
...und gewann den Titel nach Punkten. Dabei bewegte sich Haye über die volle Distanz im Rückwärtsgang und agierte nur mit einigen Konterattacken
/de/sport/diashows/0904/Boxen/David-Haye/david-haye-die-besten-bilder,seite=12.html
Seine erste Titelverteidigung bestritt er gegen den Amerikaner John Ruiz. Haye gewann in der neunten Runde durch technischen K.O.
© Getty
13/15
Seine erste Titelverteidigung bestritt er gegen den Amerikaner John Ruiz. Haye gewann in der neunten Runde durch technischen K.O.
/de/sport/diashows/0904/Boxen/David-Haye/david-haye-die-besten-bilder,seite=13.html
Danach stand die zweite Titelverteidigung gegen Audley Harrison (r.) an. Nach dem klaren Sieg kam es zum Kampf gegen Wladimir Klitschko
© Getty
14/15
Danach stand die zweite Titelverteidigung gegen Audley Harrison (r.) an. Nach dem klaren Sieg kam es zum Kampf gegen Wladimir Klitschko
/de/sport/diashows/0904/Boxen/David-Haye/david-haye-die-besten-bilder,seite=14.html
Den als Kampf des Jahres 2011 umworbenen Fight gegen Wladimir Klitschko verlor David Haye nach Punkten. Nach dem Kampf beklagte er, Schmerzen am Zeh gehabt zu haben
© Getty
15/15
Den als Kampf des Jahres 2011 umworbenen Fight gegen Wladimir Klitschko verlor David Haye nach Punkten. Nach dem Kampf beklagte er, Schmerzen am Zeh gehabt zu haben
/de/sport/diashows/0904/Boxen/David-Haye/david-haye-die-besten-bilder,seite=15.html
 

Damit ist die Sperre des britischen Verbandes BBBoC umgangen. Nach europäischem Gesetz mit der freien Wahl des Arbeitsplatzes gibt es wohl keine Möglichkeit, den Kampf zu verhindern. "Da ist jemand, der einen anderen bespuckt, ohrfeigt und bepöbelt, und nur drei Monate später darf der wieder boxen. Das ist ein schlechtes Vorbild für die Jugend", sagt Wladimir Klitschko.

Pütz hat deshalb Konsequenzen gegen den Verband von Luxemburg gefordert. "Ich bin der Meinung, dass der luxemburgische Verband aus der Europäischen Box-Union (EBU) ausgeschlossen werden sollte. Auf dem EBU-Kongress in drei Wochen muss etwas passieren", sagte Pütz der Nachrichtenagentur dapd. "Wer die Entscheidungen anderer Mitgliedsverbände so hintergeht, hat bei uns nichts zu suchen."

Konsequenzen auf dem EBU-Kongress gefordert

Die Kritik richtet sich aber auch gegen die ARD, die den Kampf übertragen wird. "Das zeigt, dass die ARD keinen Deut besser ist als jeder Privatsender", schimpft Bönte. Das "Erste" ist wegen seiner Kooperation mit Sauerland-Event an Bord. Also wird wohl Waldemar Hartmann seinen Moderatorentisch dort aufstellen und Henri Maske wird analysieren. Unerträglich für Bönte, der mit RTL vertraglich verbunden ist.

Das Berliner Box-Unternehmen tritt in London als Mitveranstalter auf und lässt im Vorprogramm seinen Schwergewichtler Alexander Powetkin gegen Hasim Rahman (USA) boxen. "Chisora ist nicht angeklagt, man hat ihm eine Lizenz entzogen, jetzt hat er eine andere", sagt Sauerland-Geschäftsführer Chris Mayer.

"Wir übertragen, weil es ein spannender Kampf ist", erklärte Andre Hoffmann von der Sportkoordination der ARD auf Anfrage der dapd. Von diesem Pragmatismus ist BDB-Präsident Pütz zurzeit weit entfernt. Dazu muss man wissen, dass Sauerland seit Jahren seine Kämpfe unter der Aufsicht des österreichischen Verbandes durchführen lässt und dem BDB dadurch erhebliche Lizensierungs-Einnahmen durch die Lappen gehen.

"Auf dem EBU-Kongress in drei Wochen müssen wir zu einer einheitlichen Regel kommen", sagt Pütz, "dass so ein Vorgehen wie jetzt möglich ist, ist ein Unding. Das schadet dem Sport."

Die Weltmeister der Verbände


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Sollte Canelo als nächstes mit Golovkin in den Ring steigen?

Canelo Alvarez
Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.