Sonntag, 07.05.2017

Roundup: Die Deutschen im Ausland

Hartenstein und Kaunas machen Sweep perfekt

Isaiah Hartenstein hat mit Zalgiris Kaunas die zweite Playoff-Runde in Litauen erreicht. Johannes Voigtmann und Robin Benzing mussten in Spanien Pleiten einstecken, während Heiko Schaffartzik seinen Ex-Klub schlug.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Johannes Voigtmann musste mit Saski Baskonia eine Pleite gegen Unicaja Malaga hinnehmen. Während Ex-Maverick Shane Larkin 24 Punkte auflegte, gelangen Jo 8 Zähler in 23 Minuten. Dazu griff er sich 5 Boards und blockte einen Wurf. Dennoch reichte es nicht zum Sieg.

Hartenstein im Interview: "Kommt darauf an, was das Team will"

Isaiah Hartenstein steht mit Zalgiris Kaunas im Halbfinale der litauischen Playoffs. Beim dritten Sieg im dritten Spiel gegen Dzukija kam die deutsche NBA-Hoffnung 16 Minuten zum Einsatz. 9 Punkte (4/6 FG) sowie einen Rebounds, 2 Assists und einen Steal trug er zum deutlichen 96:40-Sieg des Teams bei.

Mit 91:81 siegte Nanterre 92 gegen Limoges, dabei erwischte Heiko Schaffartzik gegen seinen Ex-Klub einen guten Tag. 4 seiner 7 Würfe fanden den Weg durch die Reuse, in 22 Minuten kam er so auf 10 Punkte und 2 Vorlagen. Drei Spieltage vor Schluss liegt Nanterre auf Rang drei und hätte damit aktuell Heimvorteil in den Playoffs.

Mushidi, Wagner und Hartenstein: Das sind die drei Deutschen im NBA-Draft

In Spanien musste Robin Benzing mit Zaragoza eine weitere Niederlage einstecken. Gegen Real Madrid erzielte der deutsche Forward 7 Punkte (3/9 FG) und schnappte sich zwei Rebounds. Zaragoza liegt derzeit auf Rang 15, kann aber aus eigener Kraft die Klasse halten.

Galatasaray verlor gegen Anadolu bitter mit 69:70-Pleite, Tibor Pleiß kam dabei verletzungsbedingt nicht zum Einsatz.

Isaiah Hartenstein im Steckbrief

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Moritz Wagner kehrt nächstes Jahr ans College zurück

Wagner zieht Teilnahme am NBA-Draft zurück

Raymar Morgan und Ulm haben in Oldenburg eine 27-Punkte-Führung verspielt

BBL-Wahnsinn! Ulm verzockt Monster-Führung

Marco Völler spielt derzeit für Giessen 46ers

Positiver Dopingtest bei Völler-Sohn Marco: "Kann ich mir nicht erklären"


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird BBL-Champion 2016/17?

Die Brose Baskets Bamberg setzten sich in der Saison 2015/2016 die BBL-Krone auf
ratiopharm Ulm
Brose Bamberg
Bayern München
Alba Berlin
medi Bayreuth
Ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.