Alba-Manager stichelt gegen Bayern

Von SPOX
Dienstag, 12.11.2013 | 12:07 Uhr
Marco Baldi spielte einst selbst für Alba Berlin als Point Guard
© getty
Advertisement
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Ventspils
Basketball Champions League
Murcia -
Oldenburg
NBA
Pelicans @ Celtics
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NBA
Timberwolves @ Rockets
NBA
Knicks @ Jazz
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NBA
Wizards @ Thunder
NBA
76ers @ Spurs
NBA
Thunder @ Pistons
BSL
Banvit -
Fenerbahce
NBA
Bucks @ Bulls

Alba Berlin hat Bayern München am Sonntag beim 94:74-Sieg eine Lektion erteilt. Der Manager der Berliner, Marco Baldi, freut sich besonders und schickt ein paar Spitzen in Richtung München und Uli Hoeneß.

Hoeneß hatte nämlich vor der Partie erklärt, dass einige der acht Alba-Spieler, die nun das Bayern-Trikot tragen, weg aus der Hauptstadt wollten. Nicht in erster Linie wegen des Geldes, sondern weil es in Berlin Probleme in der Mannschaft gab.

Baldi kann darüber nur lachen. "So wie bei Mario Götze, ja? Ganz ehrlich, ich kann eigenes Scouting betreiben oder gucken, was die anderen machen", wird der 51-Jährige von der "Bild" zitiert.

Baldi wundert sich über Pesic

Und Baldi weiter: "Dazu haben zwölf von 15 Mann aus dem Funktionsteam Alba-Hintergrund. Besonders kreativ sind die Bayern nicht. Aber unser Herz kann man eh nicht kaufen."

Zudem wundert sich Baldi über Bayern-Sportdirektor Marko Pesic: "Ich höre ständig, dass Marko sich beschwert, dass wir über Bayern reden. Wenn er das nicht will, muss er seine Spieler woanders holen, dann ist der Fisch geputzt."

Alba Berlin im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung