Nach Bayern-Pleite gegen Alba

Pesic stinksauer: "Unterirdisch"

Von Tim Noller
Montag, 11.11.2013 | 10:29 Uhr
Svetislav Pesic ist seit November 2012 Trainer des FC Bayern München
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA

Svetislav Pesic ist nach der der ersten Saisonniederlage des FC Bayern in der BBL stocksauer und verspricht eine genaue Analyse. Vor allem die Arbeit bei den Rebounds gefiel dem FCB-Trainer bei der 74:94-Klatsche bei Alba Berlin überhaupt nicht.

"Unterirdisch", schimpfte Svetislav Pesic nach dem Spiel und bezog sich dabei auf die schlechte Rebound-Statistik aus Sicht der Münchner (27:40). Nach der deutlichen Niederlage gestand er jedoch auch ein, dass Alba ein exzellentes Spiel gezeigt habe und er von Beginn an nur reagieren konnte: "So kannst du nicht Paroli bieten."

Pesic kündigte nach der ersten Saisonniederlage in der BBL eine genaue Aufarbeitung an: "Wir müssen jetzt klar analysieren. Ich habe hier was ganz anderes erwartet, auch wenn wir erst am Freitag ein Euroleague-Spiel hatten."

Sein Gegenüber Sasa Obradovic sah ein "großartiges Spiel" seines Teams, forderte jedoch mehr Konstanz: "Ich will, dass wir auch in allen anderen Begegnungen so auftreten." Derzeit belegen die Albatrosse nur den siebten Tabellenplatz, haben allerdings auch zwei Spiele weniger als die meisten Konkurrenten bestritten.

Svetislav Pesic im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung