Mehrsport

Kisenosato ist neuer Yokozuna

SID
Kisenosato wurde zum 72. Yokozuna ernannt

Kisenosato ist am Mittwoch zum ersten in Japan geborenen Yokozuna - höchste Kategorie des traditionsreichen Sumo-Ringens - seit 1998 aufgestiegen. Eine entsprechende einstimmige Entscheidung gab der japanische Sumo-Verband bekannt. Er ist erst der 72. Yokozuna in der Geschichte des Sumo-Ringens.

Letzter Japaner im Range eines Yokozunas war Wakaohana vor 19 Jahren. Der auf Hawaii geborene Musashimaru war in den höchsten Rang 1999 aufgestiegen, nachdem er die japanische Nationalität angenommen hatte.

Die japanischen Sumo-Ringer hatten in den letzten Jahren immer größere Probleme, sich gegen ausländische Konkurrenten durchzusetzen. Kisenosato, der eigentlich Yutaka Hagiwara heißt, hatte bislang den zweithöchsten Rang eines Ozeki inne.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung