Mittwoch, 26.11.2014

Nach Bluttat beim Basketball in Istanbul

Wasserballer wollen Duell verlegen

Nach der tödlichen Messerattacke auf einen Zuschauer bei der Basketball-Euroleague soll in der Wasserball-Königsklasse das für Freitag angesetzte Duell zwischen Partizan Belgrad und Galatasaray Istanbul verschoben werden.

Die Wasserballer wollen nicht in Istanbul antreten
© getty
Die Wasserballer wollen nicht in Istanbul antreten

Das habe der siebenmalige Champions-League-Sieger auf Rat des serbischen Innenministeriums aus Sicherheitsgründen bei der European Swimming League beantragt, hieß es in einer Partizan-Mitteilung.

Am vergangenen Freitag war es in Istanbul zu Ausschreitungen gekommen, bei denen ein 25-jähriger Serbe vor der Halle niedergestochen worden war.

Galatasaray-Fans hatten Berichten zufolge eine große Gruppe serbischer Anhänger angegriffen, dabei war der Mann mit einem Stich ins Herz schwer verletzt worden. Fünf Verdächtige wurden verhaftet.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.