Montag, 24.11.2014

Chagaews Gegner positiv getestet

Oquendo im WM-Fight gedopt

Der Usbeke Ruslan Chagaew ist durch einen Sieg über einen gedopten Gegner Box-Weltmeister im Schwergewicht geworden. Tests der russischen Anti-Doping-Agentur (RUSADA) ergaben, dass Chagaews Gegner Fred Oquendo beim WM-Kampf am 6. Juli in der tschetschenischen Hauptstadt Grozny gedopt gewesen sei.

Auch vor dem Boxsport macht das Doping nicht Halt
© getty
Auch vor dem Boxsport macht das Doping nicht Halt

In Oquendos Probe wurden die verbotenen Substanzen Anastrozol und Tamoxifen nachgewiesen.

Der Puerto Ricaner Oquendo wurde daraufhin vom Weltverband WBA gesperrt. Chagaew, viele Jahre bei Universum Box-Promotion in Hamburg unter Vertrag, ist amtierender Schwergwichts-Champion der WBA, da Mehrfach-Champion Wladimir Klitschko zum WBA-Superchampion aufgestiegen ist.

Chagaew gewann den Fight im Juli verdient nach Punkten.

Alle Weltmeister im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren
Arthur Abraham tritt in Erfurt gegen Robin Krasniqi an

Abraham will ein letztes Mal auf den WM-Thron

Anthony Joshua spuckt große Töne

Joshua: "Ich liebe es, meinem Gegner wehzutun"

Manny Pacquaio will wieder in den Ring steigen

Arum: Kein Fight zwischen Pacquiao und Khan


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Sollte Canelo als nächstes mit Golovkin in den Ring steigen?

Canelo Alvarez
Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.