Samstag, 22.11.2014

14. Spieltag der Bundesliga

Souveräner Heimsieg für Magdeburg

Der SC Magdeburg hat seine Erfolgsserie vor eigener Kulisse ausgebaut. Am 14. Bundesliga-Spieltag setzten sich die Gastgeber locker und leicht mit 36:28 (19:14) gegen die TSG Friesenheim durch und feierten ihren vierten Heimsieg nacheinander. Mit nun 17 Zählern bleibt der SC Fünfter.Mit nun 17 Zählern bleibt der SC Fünfter.

Tomasz Gebala und der SC Magdeburg feierten den nächsten Sieg
© getty
Tomasz Gebala und der SC Magdeburg feierten den nächsten Sieg
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Aufsteiger Friesenheim (6 Punkte) ist weiterhin Vorletzter.

Im Duell der Ex-Meister setzte sich der VfL Gummersbach denkbar knapp mit 29:28 (17:15) gegen den TBV Lemgo durch. Dabei gaben die Gäste aus Ostwestfalen kurz vor Spielende noch eine Vier-Tore-Führung aus der Hand.

Für Lemgo war es bereits die dritte Pleite in Serie - in der Tabelle liegt das Team von Trainer Niels Pfannenschmidt nur auf Platz 17.

Derweil musste der TuS N-Lübbecke nach zwei Erfolgen wieder eine Niederlage hinnehmen. Das Team von Trainer Dirk Beuchler verlor 27:28 (12:14) beim Bergischen HC, bleibt aber dennoch im gesicherten Mittelfeld.

Alle Infos zum SC Magdeburg

Das könnte Sie auch interessieren
Göppingen konnte knapp gegen BM Granollers gewinnen

Drei deutsche Siege im EHF-Cup

Lukas Nilsson und Andreas Wolff feierten mit Kiel einen Sieg gegen den SC Magdeburg

HBL: Weinhold-Verletzung überschattet Favoritensiege

Dario Quenstedt ist am Wochenende einsatzbereit

Magdeburg gibt Entwarnung bei Quenstedt


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Ist Christian Prokop der geeignete Bundestrainer?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.