Samstag, 22.11.2014

Vertrag des Torhüters läuft aus

Bitter vor Wechsel zu den Löwen?

Jogi Bitter steht vor dem Abschied beim HSV. Der Vertrag des Torhüters läuft aus, eine Einigung auf eine Verlängerung des Kontrakts ist nicht in Sicht. Die Rhein-Neckar Löwen und Melsungen sollen Interesse haben, doch auch ein Wechsel nach Dänemark scheint möglich.

Jogi Bitter könnte schon bald für die Löwen das Tor hüten
© getty
Jogi Bitter könnte schon bald für die Löwen das Tor hüten

Seit 2007 steht Bitter in Hamburg zwischen den Pfosten, im Sommer könnte damit Schluss sein. Die Norddeutschen versuchen seit Wochen, den Vertrag zu verlängern - ohne Erfolg. Nun wittern andere Vereine ihre Chance.

Wie die "MOPO" berichtet, wollen die Löwen den 32-Jährigen als Ersatz für Niklas Landin verpflichten, den es nach der Saison zum THW Kiel zieht. Auch Melsungen soll Bitter ein Angebot unterbreitet haben, ebenfalls gebe es Interesse aus Dänemark.

"Da hört man sich alles an"

"Mein nächster Vertrag ist vielleicht mein letzter - da hört man sich alles an", sagte Bitter: "Es hat sich nichts daran geändert, dass ich bleiben möchte. Aber wir müssen sehen, wie sich das Ganze entwickelt."

Das Problem: Bitter gehört in Hamburg zu den Topverdienern, der Klub ist finanziell aber schwer angeschlagen. Gibt also das Geld den Ausschlag für einen Wechsel? "Das Gesamtpaket muss stimmen. Dazu gehört natürlich auch die sportliche Perspektive. Ich will die Chance auf Titel", erklärte Bitter.

Jogi Bitter im Steckbrief

Das könnte Sie auch interessieren
Kiel und die Löwen kennen sich aus der BUndesliga - und müssen nun in der CL gegeneinander ran

Kiel und Löwen im deutschen Champions-League-Duell

Die Rhein-Neckar Löwen verloren gegen Pick Szeged

CL: Löwen verpassen den Gruppensieg

Du Rietz hört mit gerade einmal 27 Jahren auf

HBL: Rhein-Neckar-Löwe du Rietz beendet Karriere


Diskutieren Drucken Startseite
Top 3 gelesene Artikel - Handball
Trend

Ist Christian Prokop der geeignete Bundestrainer?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.