Golf

Kaymer im Mittelfeld - Garcias Kollaps

Von SPOX
Martin Kaymer (neben Caddie Christian Donald) spielte eine 73er-Runde
© Getty

Martin Kaymer startet mit einer durchschnittlichen Runde in die Cadillac Championship. Auch Tiger Woods und Rory McIlroy sind nicht vorne mit dabei - Sergio Garcia erlebt ein absolutes Albtraum-Finish.

Kaymer schoss zum Auftakt des World Golf Championship Events auf dem legendären Blue Monster Course (Par 72) eine 73er-Runde und belegt damit vorerst den geteilten 35. Platz.

Kaymer begann seinen Tag mit einem Birdie an der 1 (Par 5), an der 6 folgte dann das erste Bogey. Mit einem Birdie an der 14 verbesserte sich der Deutsche wieder auf eins unter Par, musste dann aber an der 16 und der brutal toughen 18 noch zwei Bogeys auf die Scorekarte schreiben.

An der 18 fand Kaymer mit seinem zweiten Schlag den Grün-Bunker und verpasste dann hauchdünn seinen Par-Putt aus etwa zweieinhalb Metern. Kaymer, der nur 50 Prozent der Grüns traf, befindet sich auf Rang 35 in bester Gesellschaft. Rory McIlroy, die neue Nummer eins der Welt, notierte ebenfalls nur eine 73.

Garcia mit unfassbarer Runde

Einen Schlag besser waren unter anderem Tiger Woods (1 Eagle, 2 Birdies, 4 Bogeys) und Phil Mickelson, die nach 72er-Runden auf Rang 25 liegen.

An die Spitze setzten sich dank 66er-Runden der Australier Adam Scott und der US-Amerikaner Jason Dufner. Mit zwei Schlägen Rückstand folgen Masters-Champion Charl Schwartzel (Südafrika) und Thomas Björn (Dänemark) auf Rang drei.

Für den Wahnsinn des Tages sorgte Sergio Garcia. Der Spanier lag nach der 12 nach seinem siebten Birdie des Tages bei fünf unter Par. Und was kam dann? Bogey, Bogey, Bogey, Bogey, Bogey, Triple-Bogey. +8 für seine letzten sechs Löcher. So brachte Garcia nur eine 75 ins Clubhaus und liegt auf Rang 54. Unfassbar. Lee Westwood spielte an einem extrem windigen Tag sogar nur eine enttäuschende 76.

Die Golf-Weltrangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung