Fünfter Sieg in Folge für Eintracht Frankfurt

SID
Sonntag, 23.10.2011 | 15:23 Uhr
Garant für Frankfurts Sieg: Eintracht-Stürmer Erwin Hoffer traf per Doppelpack
© Getty
Advertisement
Eredivisie
Live
Feyenoord -
PSV
Premiership
Live
Aberdeen -
Celtic
Super Liga
Live
Partizan -
Zemun
Ligue 1
Live
Bordeaux -
Nizza
Serie A
Live
Florenz -
Chievo Verona
Serie A
Live
Sassuolo -
Lazio
Serie A
Live
Hellas Verona -
FC Turin
Serie A
Live
Sampdoria -
Udinese
Premier League
Live
Man United -
Chelsea
Primera División
Live
Bilbao -
Malaga
1. HNL
Rijeka -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Lyon -
St. Etienne
League Cup
Arsenal -
Man City
League Cup
Arsenal -
Man City (Rocket Beans)
First Division A
Lüttich -
Brügge
Serie A
Juventus -
Atalanta
Superliga
Kopenhagen -
Odense
Primera División
Valencia -
Real Sociedad
Primera División
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Serie A
AS Rom -
AC Mailand
Ligue 1
PSG -
Marseille
Primeira Liga
Portimonense -
FC Porto
Superliga
Union SF -
Colon
Serie A
Cagliari -
Neapel
Primera División
Levante -
Real Betis
Cup
Akhisar -
Galatasaray
Cup
Akhisar -
Galatasaray (Türkischer Kommentar)
Primera División
Espanyol -
Real Madrid
Coupe de France
Les Herbiers -
Lens
Primera División
Girona -
Celta Vigo
Copa Libertadores
Montevideo -
Gremio
Super Liga
Radnicki Nis -
Partizan
Coppa Italia
Juventus -
Atalanta
Coupe de France
Chambly -
Straßburg
Primera División
Getafe -
La Coruna
Primera División
Bilbao -
Valencia
Primera División
Malaga -
FC Sevilla
Coppa Italia
Lazio -
AC Mailand
Coupe de France
PSG -
Marseille
Primera División
Atletico Madrid -
Leganes
Primera División
Eibar -
Villarreal
Indian Super League
Bengaluru -
Kerala
Cup
Besiktas -
Fenerbahce
Cup
Besiktas -
Fenerbahce (Türkischer Kommentar)
Primera División
Real Betis -
Real Sociedad
Superliga
Midtylland -
Bröndby
Premier League
Arsenal -
Man City
Primera División
Las Palmas -
FC Barcelona
Coupe de France
Caen -
Lyon
Primera División
Alaves -
Levante
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
CSL
Guangzhou Evergrande -
Guangzhou R&F
Ligue 1
Nizza -
Lille
Ligue 1
Monaco -
Bordeaux
Championship
Dundee United -
St. Mirren
Championship
Middlesbrough -
Leeds
Primeira Liga
FC Porto -
Sporting
A-League
Newcastle -
FC Sydney
J1 League
Kobe -
Shimizu
Primera División
Villarreal -
Girona
Premier League
Burnley -
Everton
Serie A
SPAL -
Bologna
Championship
Nottingham -
Birmingham
Primera División
FC Sevilla -
Bilbao
Ligue 1
Troyes -
PSG
Serie A
Lazio -
Juventus
Eredivisie
PSV -
Utrecht
Premier League
Liverpool -
Newcastle
Primera División
Leganes -
Malaga
Primera División
La Coruna -
Eibar
Championship
Wolverhampton -
Reading
First Division A
FC Brügge -
Kortrijk
Ligue 1
Amiens -
Rennes
Ligue 1
Angers -
Guingamp
Ligue 1
Metz -
Toulouse
Ligue 1
St. Etienne -
Dijon
Premier League
Tottenham -
Huddersfield (DELAYED)
Primera División
Real Madrid -
Getafe
Serie A
Neapel -
AS Rom
Premier League
Leicester -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Stoke (Delayed)
Premier League
Watford -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Swansea -
West Ham (DELAYED)
Primera División
Levante -
Espanyol
Serie A
CFC Genua -
Cagliari
League One
Blackburn -
Wigan
Super Liga
Partizan Belgrad -
Rad
Premier League
Lok Moskau -
Spartak Moskau
Eredivisie
Vitesse -
Ajax
Premier League
Brighton -
Arsenal
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Slaven Belupo
Ligue 1
Caen -
Straßburg
Serie A
FC Turin -
Crotone
Serie A
Udinese -
Florenz
Serie A
Benevento -
Hellas Verona
Serie A
Atalanta -
Sampdoria
Serie A
Chievo Verona -
Sassuolo
Primera División
FC Barcelona -
Atletico Madrid
Ligue 1
Montpellier -
Lyon
Superliga
Brøndby -
Odense BK
Primera División
Real Sociedad -
Alaves
Primera División
Valencia -
Real Betis
Serie A
AC Mailand -
Inter Mailand
Ligue 1
Marseille -
Nantes
Premier League
Crystal Palace -
Man United
Primera División
Celta Vigo -
Las Palmas
Championship
Leeds -
Wolverhampton

Eintracht Frankfurt hält Aufstiegskurs. Vor 39.900 Zuschauern setzte sich das weiter ungeschlagene Team von Trainer Armin Veh in der 2. Bundesliga souverän mit 3:0 (1:0) gegen den MSV Duisburg durch.

Für die Eintracht, die mit 28 Punkten Fortuna Düsseldorf vom zweiten Tabellenplatz verdrängt, traf Stürmer Erwin Hoffer doppelt (35., 53.).

Alexander Meier erzielte mit einem wunderbaren Volleyschuss das 3:0 (65.). Der MSV Duisburg bleibt mit neun Punkten in gefährlicher Nähe zu den Abstiegsplätzen.

"Es ist sehr eng oben. Da darfst du nicht eine Sekunde nachlassen", sagte Veh. Die ganz große Dominanz strahlte die Eintracht aber zu Beginn der Partie nicht aus. Dies lag jedoch auch daran, dass der MSV diszipliniert und gut organisiert stand. "Es gibt keine Gründe, die erste Halbzeit zu kritisieren", sagte MSV-Trainer Milan Sasic.

Hoffer mit dem Führungstor

Die ganz große Dominanz strahlte die Eintracht zu Beginn der Partie nicht aus. Dies lag jedoch auch daran, dass der MSV diszipliniert und gut organisiert stand.

Dennoch blitzte immer wieder die individuelle Klasse der Eintracht-Offensive auf, die schließlich auch in der Führung resultierte.

Hoffer zündete auf der linken Seite den Turbo, ließ Duisburgs Verteidiger Markus Bollmann ins Leere grätschen und vollendete souverän.

Soares mit Großchance für MSV

Auch der zweite Treffer des Österreichers war bemerkenswert. Hoffer setzte sich nach einer feinen Flanke von Mohamadou Idrissou problemlos im Luftkampf gegen den 13 Zentimeter größeren Bollmann durch und ließ Florian Fromlowitz im Tor der Gäste keine Abwehrmöglichkeit.

Vor dem zweiten Treffer der Eintracht hätte Bruno Soares für Duisburg ausgleichen müssen.

Nach einer Freistoß-Flanke tauchte der brasilianische Abwehrspieler völlig frei vor Oka Nikolov auf (45.). Meier machte schließlich in der 65. Minute den Sack zu.

Die Torschützen Hoffer und Meier wirbelten die Duisburger Defensive gehörig durcheinander, beim MSV war Torhüter Florian Fromlowitz der beste Mann.

Eintracht Frankfurt - MSV Duisburg: Daten und Fakten

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung