Vor dem Relegations-Hinspiel: Regensburg - KSC

Kauczinski: "Können mit dem Druck umgehen"

SID
Donnerstag, 10.05.2012 | 14:12 Uhr
Nach dem erreichen des Minimalziels Relegation muss Markus Kauczinski (l.) alle Kräfte bündeln
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

In der Relegation entscheiden zwei Partien über den Ausgang einer ganzen Saison. In der Regel treffen in den Spielen auf der Schneide zwischen zwei Ligen Teams mit sehr unterschiedlichen Saisonverläufen aufeinander. Der Vertreter der unteren Klasse hofft, eine gute Saison zu einer perfekten machen zu können, das Team von oben will das Schlimmste verhindern.

Die Zweitliga-Mannschaft vom Karlsruher SC und Gegner Jahn Regensburg aus Liga Drei eint beim Relegations-Hinspiel am Freitag in Regensburg (ab 20.15 Uhr im LIVE-TICKER) jedoch, dass sie beide im Aufwind sind und dass das Erreichen der Relegation schon ein Erfolg ist. Eine Konstellation, die Spannung verspricht.

Unter Trainer Markus Kauczinski hat der KSC aus den letzten sieben Partien noch 13 Punkte holen können. Bei seinem Amtsantritt als Nachfolger des erfolglosen Jörn Andersen hatte der Uefa-Cup-Teilnehmer der Saison 1997/98 noch großen Rückstand auf das Minimalziel Klassenerhalt.

"Wir waren schon abgeschlagen und haben noch das Optimale herausgeholt", sagte Kauczinski nach dem erfolgreichen Liga-Finale am vergangenen Sonntag gegen Aufsteiger Eintracht Frankfurt.

Bisher setzte sich stets der Drittligist durch

Jahn Regensburg lag am 34. Spieltag der Liga noch auf dem sechsten Rang, warf dann alles in die Waagschale und katapultierte sich mit drei Siegen und einem Unentschieden in die Relegation. Jahn-Trainer Markus Weinzierl ist dementsprechend selbstbewusst:

"Wir wissen um unsere Stärken. In zwei Relegationsspielen ist alles möglich", sagte der 47-Jährige. Ihn bestärkt dabei, dass in den letzten drei Jahren die Außenseiter Dynamo Dresden, FC Ingolstadt und der SC Paderborn die vermeintlichen Favoriten VfL Osnabrück (zweifach) und Hansa Rostock eine Liga nach unten und damit in tiefe Depression versetzten.

Kauczinski beeindrucken solche Statistiken nicht: "Ich glaube nicht daran, wir waren ja nicht dabei. Aber wir sind gewarnt." Das späte Hinüberretten in die Relegation habe die Mannschaft gut auf die Duelle mit Regensburg vorbereitet: "Für uns war jedes Spiel ein Endspiel, jedes Spiel ein wichtiges Spiel. Es war wichtig zu sehen, dass wir mit diesem Druck umgehen können."

Spekulationen um Weinzierl spielen keine Rolle

Während Karlsruhe den Druck verspürt, ist die Euphorie in Regensburg so groß wie selten: Das Stadion ist erstmals seit acht Jahren ausverkauft. "Man spürt überall in der Stadt Spannung und Vorfreude", sagte Sportchef Franz Gerber am Donnerstag dem Fachmagazin "kicker".

Fehlen werden den Bayern der verletzte Ronny Philp und der Gelbgesperrte Jimmy Müller, zu allem Überfluss musste Mittelstürmer Tobias Schweinsteiger am Mittwoch das Training mit muskulären Problemen abbrechen. Laut Weinzierl stehen die Chancen auf einen Einsatz des Kapitäns bei 50 Prozent.

Über das Interesse von Bundesligist FC Augsburg an der Verpflichtung von Trainer Weinzierl werden sich die Regensburger Spieler nicht die Köpfe zerbrechen. "Das ist doch auch Anerkennung für seine Arbeit", sagte Schweinsteiger im Gespräch mit den Badischen Neuesten Nachrichten.

"Wir haben die einmalige Chance zum Aufstieg - die wollen wir nutzen", stellte Schweinsteiger klar. KSC-Talent Hakan Calhanoglu will das nicht zulassen und bereits im Hinspiel für eine Vorentscheidung sorgen: "Wir fahren dort hin, um zu gewinnen." Die Entscheidung fällt spätestens am Montag beim Rückspiel im Karlsruher Wildparkstadion (20.30 Uhr), nach insgesamt zwei Partien.

Markus Kauczinski im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung