Besiktas zurück an der Spitze

Von Cihan Acar
Sonntag, 14.12.2014 | 20:37 Uhr
Besiktas setzte sich knapp, aber verdient bei Gaziantep durch
© Seskim
Advertisement
NFL Draft
Fr27.04.
Wo landet der deutsche Wide Receiver?
Championship
Derby County -
Cardiff
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
Ligue 1
Caen -
Toulouse
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo
1. HNL
Slaven Belupo -
Dinamo Zagreb
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Eibar
Premier League
Stoke -
Crystal Palace
CSL
Guangzhou R&F -
Shanghai Shenhua
Premier League
Lok Moskau -
Zenit
Primera División
Bilbao -
Real Betis
Serie A
AC Mailand -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Southampton
Primera División
Celta Vigo -
La Coruna
Premier League
Leicester -
West Ham (DELAYED)
Primera División
Villarreal -
Valencia
Serie A
Juventus -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Swansea (Delayed)
Premier League
Watford -
Newcastle (Delayed)
J1 League
Hiroshima -
Kobe
Serie A
Udinese -
Inter Mailand
Premier League
Man City -
Huddersfield
Serie A
Lazio -
Atalanta
Serie A
Chievo Verona -
Crotone
Serie A
CFC Genua -
Florenz
Serie A
Neapel -
FC Turin
Premier League
Chelsea -
Liverpool
Premier League
Arsenal -
Burnley
Primera División
FC Barcelona -
Real Madrid
Primeira Liga
FC Porto -
Feirense

Nachdem Galatasaray und Fenerbahce vorlegten, zieht Besiktas nach. Während Oguzhan Özyakup zum Besiktas-Matchwinner wird, feiern die anderen Schützenfeste. Hamit Altintop erzielt sein Premierentor. Fener trifft auf einen alten Bekannten und siegt ohne Probleme.

Konyaspor - Galatasaray 0:5 (0:3)

Tore: 0:1 Bulut (16.), 0:2 Colak (23.), 0:3, 0:4 Yilmaz (38., 57.), 0:5 Altintop (62.)

Gala traf auf eine der heimstärksten Mannschaften der Liga, behielt in der hitzigen Torku Arena aber die Nerven und nach überzeugender Leistung auch die Oberhand. Am Ende wurde es sogar ein Kantersieg. Hatte Konya zuvor erst einen Treffer in sechs Heimpartien kassiert, waren es gegen Gala gleich deren fünf. Mit dem Sieg erobert Gala für den Moment die Tabellenführung, der bisherige Spitzenreiter Besiktas muss morgen nachlegen.

Mit Umut Bulut (16.) und Burak Yilmaz (38., 57.) waren beide Stürmer aus der Startelf der Löwen erfolgreich. Die anderen zwei Torschützen beendeten jeweils eine lange Durstrecke.

Das Spiel im RE-LIVE

Emre Colak traf per Traumtor zum 2:0 (23.) und erzielte seinen ersten Treffer seit zwei Jahren. Und dann durfte sich sogar Hamit Altintop in die Torschützenliste eintragen. Der traf zuvor in seinen zwei Jahren bei Gala nur ein Mal und hatte ansonsten so oft Pech im Abschluss, dass ihm in der Türkei der Spitzname "Mr. Pfosten" gegeben wurde. Bei seinem Treffer war dann auch erneut Aluminium mit im Spiel, denn nach einem Pfostentreffer von Wesley Sneijder konnte der Ex-Schalker einschieben.

Der 5:0-Sieg ging auch in dieser Höhe in Ordnung, da Gala Ball und Gegner über weite Strecken laufen ließ und so die Partie dominierte. Bis auf druckvolle Anfangsminuten und die Schlussviertelstunde, in der man auf den Ehrentreffer drängte, hatte Konya nichts entgegenzusetzen.

Fenerbahce - Sivasspor 4:1 (3:1)

Tore: 1:0 Irtegün (3.), 1:1 Chahechouhe (13.), 2:1 Sow (14.), 3:1 Kuyt (39.), 4:1 Sow (65.)

Die letzte Heimniederlage für Fenerbahce datiert vom 3. Februar 2013, damals hieß der Gegner wie in dieser Partie Sivasspor. Diesmal tat sich die Mannschaft von Ismail Kartal aber leichter, zur Halbzeit lag man bereits mit 3:1 in Front. Das erste Tor fiel dabei nach drei Minuten, hierbei profitierte Fener von einem Fehler des Linienrichters, der die Abseitsstellung des Vorlagengebers Gökhan Gönül übersah, sodass Bekir Irtegün das 1:0 bejubeln durfte.

Nach einem Fehlpass von Caner Erkin konnten die Gäste schnell antworten, Aatif Chahechouhe ließ noch Volkan Demirel stehen und besorgte den Ausgleich (13.). Die Freude bei Sivas währte jedoch nur kurz, denn nur eine Minute später lag Fener nach einer schönen Kombination über Emmanuel Emenike, Dirk Kuyt und Moussa Sow wieder vorn. Für die Vorentscheidung sorgte dann Kuyt, der kurz vor der Halbzeit nach einem Freistoß von Caner erfolgreich war (39.).

Fener - Sivasspor im RE-LIVE

Torschütze Chahechouhe hatte gleich nach der Halbzeitpause die Riesenchance, den Außenseiter wieder in die Partie zu bringen, traf den Ball aber nur mit dem Schiebein und jagte ihn so über das Tor (48.). Stattdessen staubte erneut Sow nach einem Schuss von Kuyt zum 4:1 ab und machte mit seinem zweiten Treffer alles klar (65.).

Durch den Dreier übernimmt Fener die Tabellenführung und hofft nun auf einen Ausrutscher der Konkurrenten Besiktas und Gala am Wochenende.

Gaziantepspor - Besiktas 0:1 (0:0)

Tor: 0:1 Oguzhan Özyakup (64.)

Es war kein schönes Spiel in Gaziantep, das wird Slaven Bilic und seiner Mannschaft aber egal sein, denn Besiktas fährt mit einem 1:0 im Gepäck zurück nach Istanbul und ist damit wieder Tabellenführer. Bilic musste mit Demba Ba, Veli Kavlak und Ersan Gülüm auf drei wichtige Spieler verzichten, dafür gab er unter anderem dem 21-jährigen Atinc Nukan in der Innenverteidigung die Chance.

In seinem ersten Liga-Einsatz von Anfang an erlebte Atinc zusammen mit Nebenmann Pedro Franco einen relativ ruhigen Abend. Gaziantep hatte zuletzt drei Spiele ohne eigenen Treffer verloren, gegen Besiktas reichte es nicht einmal zu einem Schuss aufs Tor. In einer schwachen ersten Hälfte fiel auch dem Favoriten nicht viel ein, bis auf eine Chance für Olcay Sahan (5.) war nach vorne wenig los.

Das Spiel im RE-LIVE

Für den Aufreger des Abends sorgte Gökhan Töre. Vor der Pause rammte dieser abseits des Spielgeschehens seinem Gegenspieler Senol Can den Ellenbogen in die Brust und hatte Glück, dass die Tätlichkeit von den Unparteiischen übersehen wurde. Erst nach der Pause fanden die Adler zu ihrem Spiel, kamen jetzt zu Chancen und setzten den Siegtreffer: Oguzhan Özyakup bediente Cenk Tosun, der scheiterte an Keeper Zydrunas Karcemarskas, den Abpraller nutzte Oguzhan zu seinem ersten Saisontreffer (64.) und sicherte die drei Punkte.

Die Süper Lig im Überblick

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung