Primera Division, 18. Spieltag

5:0! MST schießen Las Palmas ab - Real verliert

Von SPOX
Sonntag, 15.01.2017 | 23:06 Uhr
Lionel Messi und Luis Suarez trumpften auf
Advertisement
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
Primera División
Alaves -
Eibar
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Primera División
Real Betis -
Girona
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Primera División
Valencia -
Barcelona
Primera División
Espanyol -
Getafe
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Primera División
Malaga -
Levante
Primera División
Barcelona -
Celta Vigo
Primera División
Atletico Madrid -
Real Sociedad
Primera División
Sevilla -
La Coruna
Primera División
Bilbao -
Real Madrid
Primera División
Leganes -
Villarreal
Primera División
Getafe -
Valencia
Primera División
Eibar -
Espanyol
Primera División
Las Palmas -
Real Betis
Primera División
Girona -
Alaves

Am 18. Spieltag der Primera Division konnte der FC Sevilla das Spitzenspiel mit dem Tabellenführer Real Madrid für sich entscheiden - dank eines Tores in der Nachspielzeit. Der FC Barcelona hat davor gegen Las Palmas mit einem Traumtrio vorgelegt, für Atletico Madrid geht es gegen Real Betis hingegen darum, den Anschluss zu wahren.

FC Barcelona - UD Las Palmas 5:0 (1:0)

Tore: 1:0 Suarez (14.), 2:0 Messi (52.), 3:0 Suarez (57.), 4:0 Turan (59.), 5:0 Aleix Vidal (80.)

  • Bei Barca fanden sich Neymar und Andres Iniesta nach dem Weiterkommen in der Copa del Rey gegen Athletic Club (3:1) auf der Bank wieder. Dafür durfte Arda Turan in vorderster Front mit Lionel Messi und Luis Suarez stürmen.

Erlebe LaLiga Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

  • Nach einer ruhigeren ersten Hälfte drehten die Katalanen in Abschnitt zwei auf und entschieden das Spiel binnen acht Minuten, als Lionel Messi, Luis Suarez mit seinem zweiten Treffer und Turan auf 4:0 stellten. Das Schlusswort hatte Aleix Vidal mit seinem ersten Treffer für die Blaugrana.
  • Historisches gelang mal wieder Messi: Durch sein zwischenzeitliches 2:0 hat der Argentinier jetzt gegen jedes Team der Primera Division getroffen.

Atletico Madrid - Real Betis 1:0 (1:0)

Tor: 1:0 Gaitan (8.)

  • Nicolas Gaitan brachte Atletico Madrid bereits früh in der Partie in Führung. Nur eine Minute später hätte Antoine Griezmann gar das 2:0 machen müssen. Im Anschluss wurden die Hausherren immer passiver und ließen Betis spielen. Der Ausgleich wäre zu diesem Zeitpunkt nicht unverdient gewesen.
  • Ähnliches Spiel in der zweiten Halbzeit: Von der starken Offensive um Griezmann und Fernando Torres war nur wenig zu sehen. Betis bestimmte die Partie über weite Strecken und war deutlich gefährlicher. Die Gäste (10) gaben sogar mehr Torschüsse ab als Atletico (6). Letztendlich fehlte es den Andalusiern in Strafraumnähe aber an Durchschlagskraft.
  • Durch den mühevollen Sieg verteidigte Atletico seinen vierten Tabellenplatz in der spanischen Beletage, liegt aber weiter hinter den großen Rivalen FC Barcelona und Real Madrid zurück. Betis rangiert nach wie vor im unteren Mittelfeld des Tableaus.

CD Leganes - Athletic Club 0:0

Deportivo La Coruna - FC Villarreal 0:0

FC Valencia - Espanyol Barcelona 2:1 (1:0)

Tore: 1:0 Montoya (16.), 2:0 Santi Mina (73.), 2:1 David Lopez (85.)

Celta Vigo - Deportivo Alaves 1:0 (0:0)

Tor: 1:0 Radoja (89.)

Gelb-Rote Karte: Feddal (46., Alaves, Taktisches Foul)

Sporting Gijon - SD Eibar 2:3 (1:3)

Tore: 0:1 Adrian (4., Foulelfmeter), 1:1 Carmona (9.), 1:2 Leon (21.), 1:3 Luna (23.), 2:3 Cases (58.)

FC Granada - CA Osasuna 1:1 (0:1)

Tore: 0:1 Riera (12.), 1:1 Kravets (69.)

Rote Karte: Agbo (73., Granada, Unsportlichkeit)

Gelb-Rote Karte: Ponce (90.+5, Granada, Ellbogenschlag)

FC Sevilla - Real Madrid 2:1 (0:0)

Tore: 0:1 Ronaldo (67./Foulelfmeter), 1:1 Ramos (85./Eigentor), 2:1 Jovetic (90.+2)

Hier geht's zur Analyse

  • Schon ein Blick auf die Aufstellungen verriet, wo sich die heutige Schlacht abspielen werde: auf den Flügeln. Sampaolis Fußball legt bekanntlich einen hohen Fokus auf die Außenbahnen, über sie ziehen seine Teams stets das Spiel auf. Dies wollte Zidane mit einer Dreierkette verhindern - mit Erfolg. Sevilla bekam auf den Außen nicht genug Platz, vor allem wenn die Andalusier in Strafraumnähe kamen, machte Real alles dicht.
  • Hatten die Königlichen mal den Ball, war der Plan klar. Das intensive Pressing Sevillas auf die Flügel sollte ausgenutzt werden. Dazu versuchten die Spieler über ihre individuelle Klasse den Ball in die Mitte zu bringen, von wo ein langer Ball auf die verwaiste rechte bzw. linke Seite geschlagen wurde.
  • In der ersten Hälfte neutralisierten sich beide Teams und auch der zweite Durchgang gestaltete sich bis zum Elfmeter, den Sergio Rico mit einem dämlichen Foul an Carvajal verursachte, ähnlich. Kurz vor Schluss war es ausgerechnet der Ex-Blanquirrojo Sergio Ramos, der Sevilla mit einem Eigentor den Ausgleich bescherte.
  • Als es schon nach einer Punkteteilung ausschaute, vertändelte Benzema den Ball. Jovetic konnte dann in aller Seelenruhe Richtung Tor marschieren und zirkelte den Ball aus rund 20 Metern ins lange Eck. Navas war zwar noch dran, konnte am Gegentor aber nichts mehr ändern.
  • MIt der Niederlage riss Reals Rekordserie von 40 Pflichtspielen ohne Niederlage. Außerdem ist die Tabellenführung nun nicht mehr in Madrids fester Hand, Sevilla und Barcelona liegen nun mit einem bzw. zwei Punkten dahinter. Real hat allerdings noch ein Nachholspiel zu bestreiten.

FC Malaga - Real Sociedad 0:2 (0:0)

Tore: 0:1 Martinez (50.), 0:2 Juanmi (62.)

Die Primera Division im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung