Real Madrid: Cristiano Ronaldos Berater war beim Tianjiin Quanjian zu Gast

Ronaldo-Berater zu Besuch in China

Von SPOX
Freitag, 13.01.2017 | 15:29 Uhr
Jorge Mendes betreut neben Cristiano Ronaldo auch James Rodriguez
Advertisement
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
Primera División
Alaves -
Eibar
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Primera División
Real Betis -
Girona
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Primera División
Valencia -
Barcelona
Primera División
Espanyol -
Getafe
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Primera División
Malaga -
Levante
Primera División
Barcelona -
Celta Vigo
Primera División
Atletico Madrid -
Real Sociedad
Primera División
Sevilla -
La Coruna
Primera División
Bilbao -
Real Madrid
Primera División
Leganes -
Villarreal
Primera División
Getafe -
Valencia
Primera División
Eibar -
Espanyol
Primera División
Las Palmas -
Real Betis
Primera División
Girona -
Alaves

Jorge Mendes, Berater von Superstar Cristiano Ronaldo, überreichte bei seinem Besuch in China dem Eigentümer des Erstligisten Tianjiin Quanjian ein unterschriebenes Trikot des amtierenden Weltfußballers. Allerdings löste die Stippvisite ebenfalls Spekulationen um die Zukunft von James Rodriguez bei Real Madrid aus. Mendes betreut neben Ronaldo auch noch den Kolumbianer.

Zwar hatte James zuletzt angekündigt, den Königlichen treu bleiben zu wollen, jedoch wurde am Mittwoch über ein angebliches 110-Millionen-Angebot des chinesischen Erstligisten Hebei Fortune berichtet. Mendes wickelte in der Vergangenheit bereits mehrere Transfers nach Fernost ab, durch die Gespräche mit Quanjian-Besitzer Shu Yuhuai wurden die Spekulationen bezüglich eines Wechsels von James weiter angeheizt.

Erlebe die Primera Division Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Der WM-Torschützenkönig von 2014 besitzt in Madrid noch einen Vertrag bis 2020. Wegen der großen Konkurrenz in der Real-Offensive wurde bereits mehrfach über einen Abgang des 25-Jährigen spekuliert. Zuletzt sollen unter anderem der FC Chelsea und Paris Saint-Germain Interesse angemeldet haben.

James Rodriguez im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung