Barcelona keine Option für Kroos

Kroos: Werde nie zu Barca gehen

Von SPOX
Montag, 28.11.2016 | 09:14 Uhr
Kroos will Real Madrid treu bleiben und nie bei Barca spielen
Advertisement
Primera División
Levante -
Getafe
Primera División
Real Betis -
Alaves
Primera División
Valencia -
Sevilla
Primera División
Barcelona -
Malaga
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Primera División
Leganes -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Primera División
Alaves -
Valencia
Primera División
Sevilla -
Leganes
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Real Madrid
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Primera División
Espanyol v
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
Deportivo

Am Samstag trifft Toni Kroos mit Real Madrid im Clasico auf den FC Barcelona (ab 15.30 Uhr live auf DAZN und im LIVETICKER). Im Vorfeld schloss er einen künftigen Wechsel zum Erzrivalen aus.

Toni Kroos schloss im kicker einen Wechsel zum FC Barcelona kategorisch aus. "Es gibt Wechsel, die macht man nicht." Auf die Frage, warum er nicht zu Barca gehen würde, sagt Kroos: "Das hat eine Menge mit Respekt zu tun, vor der Tradition, vor den Fans."

Gleichzeitig sieht er den Titelkampf in Spanien trotz eines Vorsprungs von sechs Punkten also noch nicht entschieden an: "Wenn du nach 38 Spielen, in denen so viel passieren kann, einen oder zwei Punkte Rückstand hast, dann ist das ein Beweis dafür, wie eng es hier zugeht", nimmt Kroos Bezug auf seine bisherigen Spielzeiten bei Real.

Erlebe die Primera Division Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"Aber natürlich ist unser Anspruch der Titel. Möglichst häufiger als in den vergangenen zehn Jahren. Es ist sicherlich nicht nur mein persönliches Ziel, ein paarmal Meister zu werden. Das ist mir sehr wichtig."

Für ihn sind die Duelle mit Barca oder gegen den Stadtrivalen Atletico immer Spiele auf Augenhöhe: "Es sind beides sehr schwere Spiele, und ich bin sicher, dass es so bleiben wird. Gegen Barcelona haben wir in meiner Zeit zweimal gewonnen und zweimal verloren."

Atletico sei nicht schwieriger, sondern "eher anders": "Weil Atletico eben ganz anders spielt als Barcelona. Ich würde sagen, wir treffen auf komplett unterschiedliche Philosophien, gegen die es gleich schwer ist."

Alle Infos zu Real Madrid in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung