Kroos: "Das ist nicht vernünftig"

SID
Sonntag, 27.11.2016 | 17:43 Uhr
Toni Kroos wünscht sich weniger Spiele
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Für Weltmeister Toni Kroos von Real Madrid ist die Belastungsgrenze für Fußballprofis erreicht. "Der Kalender ist voll, vielleicht zu voll", sagt der aktuelle Champions-League-Sieger im Interview mit dem kicker.

"Solche Spiele wie gegen San Marino könnte man sich vielleicht sparen. Vielleicht lassen sich UEFA und FIFA da mal etwas einfallen", sagte Kroos.

Erlebe die Primera Division Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Konkrete Vorschläge zur Entzerrung des Terminkalenders bei den Nationalteams sowie den Klubs liefert der 26 Jahre Mittelfeldspieler gleich mit. "Es muss ja nicht ohne Qualifikation abgehen. Aber die Gruppen könnten verkleinert werden, wenn man für die kleineren Nationen eine Vorqualifikation einbaut. Dann könnte man Termine einsparen", schlägt Kroos vor.

Auch bei den Klubwettbewerben sieht der Weltmeister "Einsparpotenzial, vor allen Dingen dort, wo der Pokal noch mit Hin- und Rückspiel ausgetragen wird. Das ist nicht vernünftig."

Toni Kroos im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung