Wechselt Mario Gomez zum FC Barcelona?

Medien: Barca scharf auf Mario Gomez

Von SPOX
Samstag, 23.07.2016 | 08:56 Uhr
Mario Gomez verlässt Besiktas aufgrund der politischen Lage in der Türkei
Advertisement
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
Primera División
Alaves -
Eibar
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Primera División
Real Betis -
Girona
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Primera División
Valencia -
Barcelona
Primera División
Espanyol -
Getafe
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Primera División
Malaga -
Levante
Primera División
Barcelona -
Celta Vigo
Primera División
Atletico Madrid -
Real Sociedad
Primera División
Sevilla -
La Coruna
Primera División
Bilbao -
Real Madrid
Primera División
Leganes -
Villarreal
Primera División
Getafe -
Valencia
Primera División
Eibar -
Espanyol
Primera División
Las Palmas -
Real Betis
Primera División
Girona -
Alaves

Mario Gomez ist ein gefragter Mann. Erst am Freitag heiratete der Nationalstürmer in München, jetzt scheint er auch auf dem Transfermarkt begehrt zu sein: Spanischen Medien zufolge hat der FC Barcelona ein Auge auf den 31-Jährigen geworfen.

Gomez hatte erst kürzlich seinen Abschied von Besiktas aufgrund der unsicheren politischen Lage in der Türkei verkündet. In der abgelaufenen Saison führte der Deutsche den Verein als Torschützenkönig der Süper Lig zum ersten Meistertitel seit 2009, war allerdings nur von der Fiorentina ausgeliehen. Sein dortiger Vertrag läuft noch bis Ende Juni 2017.

Doch Gerüchten zufolge ist der Stürmer für die Viola zu teuer, sodass eine Rückkehr nach Florenz eher unwahrscheinlich wirkt. Ein weiterer Transfer ist also denkbar und ein mögliches Ziel, so berichten AS und Sport übereinstimmend, könnte jetzt der FC Barcelona sein: Die Katalanen sind verbrieft auf Stürmersuche, um gerade für Luis Suarez einen verlässlichen Backup zu haben, nachdem dieser ähnlich wie seine Nebenmänner Lionel Messi und Neymar im Vorjahr kaum mal eine Pause bekommen hatte.

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

Barca-Coach Luis Enrique gab daher zu verstehen: "Es stimmt, dass wir einen Stürmer suchen. Es gibt viele Spieler, die zu Barca kommen wollen. Einige schließen wir aus, andere denken sie werden hier wenig spielen. Was wir wollen ist, dass der Stürmer der kommt, Lust hat hier zu spielen, egal, wie viele Minuten er bekommen wird."

Dass aber Gomez, der bei der EM durchaus zu überzeugen wusste und bis zu seinem verletzungsbedingten Ausfall nach dem Viertelfinale gegen Italien drei Tore für die Nationalelf erzielt hatte, letzteres Kriterium erfüllt, darf jedoch bezweifelt werden. Gomez war letztlich deshalb vom FC Bayern zur Fiorentina und später nach Istanbul gewechselt, um mehr Einsätze zu bekommen. Gleichzeitig allerdings galten die Katalanen für den Halbspanier schon immer als dessen Traumklub.

Die Primera Division im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung