Real gewinnt Nachholspiel knapp

Von SPOX
Mittwoch, 04.02.2015 | 22:55 Uhr
Real Madrid hat das Nachholspiel gegen den FC Sevilla gewonnen
© getty
Advertisement
Copa del Rey
Leganes -
Real Madrid
Primera División
Getafe -
Bilbao
Primera División
Espanyol -
FC Sevilla
Primera División
Atletico Madrid -
Girona
Primera División
Villarreal -
Levante
Primera División
Las Palmas -
Valencia
Primera División
Alaves -
Leganes
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Primera División
Eibar -
Malaga
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Primera División
Malaga -
Girona
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Primera División
Leganes -
Espanyol
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis

Real Madrid konnte das Nachholspiel des 16. Spieltags gegen den FC Sevilla auch ohne Cristiano Ronaldo für sich entscheiden. Die Gäste wehrten sich mit körperlicher Präsenz gegen die Spielfreude der Königlichen, doch bereits in der ersten Halbzeit zog Real mit Toren von James Rodriguez (12.) und Jese (36.) davon. In der 80. Minute sorgte Iago Aspas zwar noch für Spannung, der Anschlusstreffer kam letztlich aber zu spät.

Real Madrid - FC Sevilla 2:1 (2:0)

Tore: 1:0 James (12.), 2:0 Jese, 2:1 Iago Aspas

Die Gäste wollten sich offenbar mit einer harten Gangart Respekt verschaffen und so lautete das Foulverhältnis aus Sicht der Königlichen nach 26 Minuten 0:7. Die ruppige Spielweise hinterließ bei Real Spuren: Bereits in der ersten Hälfte mussten Sergio Ramos und James Rodriguez verletzungsbedingt den Platz verlassen.

Das kampfbetonte Spiel im RE-LIVE

Doch James hatte zuvor schon seine Farben auf die Siegerstraße gebracht: Nachdem Marcelo auf halblinker Position völlig blank zum Flanken kam, war der Kolumbianer am zweiten Pfosten allein und köpfte zur Führung ein.

Beinahe hätte Sevilla die perfekte Antwort parat gehabt: Nach einem sehenswerten Angriff legte Vicente Iborra den Ball zwar an Iker Casillas vorbei, traf aber nur den Pfosten. Nach etwas Leerlauf erhöhte der für James eingewechselte Jese auf 2:0. Der Spanier hatte nach einem Querpass von Karim Benzema keinerlei Probleme, das Leder über die Linie zu drücken.

Mittelfußbruch! James fällt lange aus

In der zweiten Halbzeit blieb das große Spektakel dann aus. Real kontrollierte Ball und Gegner zwischenzeitlich nach Belieben, ließ aber die letzte Konsequenz im Spiel nach vorne vermissen. Die Gäste bestraften dieses Verhalten zehn Minuten vor dem Ende in Person von Iago Aspas, der mit seinem Anschlusstreffer noch einmal für eine spannende Schlussphase sorgte. Sevilla bemühte sich zwar in den verbleibenden Minuten um den Ausgleich, Real hielt den Angriffen jedoch stand.

Durch den Dreier konnten sich die Königlichen etwas absetzen und haben nunmehr vier Punkte Vorsprung auf den FC Barcelona. Sevilla, das auf Platz vier verweilt, verpasste es hingegen, zu Atletcio aufzuschließen.

Die Primera Division in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung