Primera Division, 16. Spieltag

Griezmann schießt Bilbao ab

SID
Sonntag, 21.12.2014 | 23:02 Uhr
Die Gastgeber konnten Antoine Griezmann nicht aufhalten
© getty
Advertisement
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Primera División
Getafe -
Villarreal
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Primera División
Real Betis -
Levante
Primera División
Celta Vigo -
Girona
Primera División
Deportivo -
Getafe
Primera División
Sevilla -
Malaga
Primera División
Levante -
Alaves
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Primera División
Real Madrid -
Espanyol

Antoine Griezmann erzielt drei Treffer beim Triumph von Atletico Madrid gegen Bilbao. Der FC Barcelona hat keine Probleme gegen Cordoba und gewinnt souverän. Neuzugang Luis Suarez erzielte seinen ersten Treffer für die Katalanen.

Athletic Bilbao - Atletico Madrid 1:4 (1:0)

Tore: 1:0 Rico (17.), 1:1 Griezmann (47.), 1:2 Garcia (53.), 1:3 Griezmann (73.), 1:4 Griezmann (80.)

46 000 Zuschauer im San-Marnes-Stadion sahen eine umkämpfte, aber wenig hochklassige Begegnung. Beide Mannschaften spielten zwar mit viel Willen und Leidenschaft, doch die spielerischen Mängel waren nicht zu übersehen.

Folglich musste eine Standardsituation herhalten für einen Torferfolg. Nach einem Suseta-Freistoß hatte Mikel Rico zu viel Platz und wuchtete die Kugel ins Tor. Auch nach der Führung war Bilbao die agilere Mannschaft, wenngleich Torchancen Mangelware waren. Die Gäste hingegen enttäuschten im ersten Abschnitt auf ganzer Linie.

Dafür begann die zweite Hälfte für Atletico nach Maß. Nach einer schönen Kombination kam Juanfran zur Flanke und fand in der Mitte in Antoine Griezmann einen erfolgriechen Abnehmer. Atletico, beflügelt durch den Ausgleich, spielte weiter nach vorne und wurde prompt mit der Führung belohnt. Tiago kam mit Geschwindigkeit in den Strafraum, legte den Ball an Mikel San Jose vorbei und ließ sich fallen. Das Elfmetergeschenk nahm Raul Garcia dankend an.

Die Basken waren sichtlich geschockt von dem Doppelschlag und fanden keine Mittel mehr, in die Partie zu finden. Einen Konter schloss Griezmann wenig später mit seinem zweiten Treffer des Abends zur Vorentscheidung ab. Kurz vor Schluss machte der Franzose seinen Hattrick perfekt, wenngleich er dabei im Abseits stand.

FC Barcelona - FC Cordoba 5:0 (1:0)

Tore: 1:0 Pedro (2.), 2:0 Suarez (53.), 3:0 Pique (80.), 4:0 Messi (82.), 5:0 Messi (90.+1)

Barca feiert einen gelungenen Jahresausklang und bleibt am Erzrivalen Real Madrid dran. Gegen Cordoba legte die Enrique-Elf los wie die Feuerwehr. Ivan Rakitic bediente den startenden Pedro vor dem Kasten mit einem hohen Ball, der Nationalspieler versenkte - nach lediglich 72 Sekunden.

In Führung hatten die Hausherren leichtes Spiel, kombinierten sich seelenruhig um die Cordoba-Defensive herum. Luis Suarez vergab nur knapp den zweiten Treffer (11.). Danach ließen es die Katalanen jedoch etwas schleifen, gewährten dem Aufsteiger einige Gelegenheiten. Aus der Gegenseite vergab Gerard Pique mit einem gefährlichen Kopfball-Aufsetzer die Zwei-Tore-Führung zur Pause (45.).

Nach dem Seitenwechsel war es dann aber soweit - in doppelter Hinsicht. Barca stellte auf 2:0 durch Suarez, der damit endlich sein erstes Tor in der Liga erzielte (53.). Wenig später erhöhte Rakitic beinahe auf 3:0, ein fulminanter Fernschuss des Kroaten landete am linken Pfosten (56.).

Pique schraubte das Ergebnis per Kopf weiter nach oben (80.). Wenig später hatte auch Lionel Messi seinen standesgemäßen Auftritt, traf nach einem Eckball aus dem Rückraum mit einem platzierten Schuss (82.). In der Nachspielzeit gelang dem Argentinier sogar noch das 5:0 mit einem technisch starken Abschluss aus der Drehung (90.+1).

Der 16. Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung