Fussball

"Verlasse Atletico nicht für mehr Geld"

Von Marco Nehmer
Diego Godin kam 2010 vom FC Villarreal nach Madrid
© getty

Diego Godin hat seinem Verein Atletico Madrid ein Treuebekenntnis gegeben. Der Uruguayer betont, ihm hätten einige Angebote vorgelegen, doch der Innenverteidiger möchte nicht des Geldes wegen den Klub wechseln. Godin hofft, noch lange bei den Rojiblancos zu spielen.

"Ich höre und lese seitdem ich hier bin von Angeboten, wovon ich aber nie etwas bemerkt habe", wird Godin von der "AS" zitiert. "In diesem Jahr gab es mehrere Anfragen, aber für mich ist die Sache klar. Der Trainer vertraut mir, der Präsident, die Leute - es wäre schwer für mich, den Verein zu verlassen."

Godin wechselte 2010 vom FC Villarreal zu den Colchoneros und reifte in Madrid zum Weltklasseverteidiger. In der Meistersaison gehörte der 28-Jährige zu den absoluten Leistungsträgern. Angebote waren folgerichtig, der FC Bayern soll interessiert gewesen sein, auch Klubs aus England. Doch Godin will sich nicht den Mechanismen des Sports fügen.

"Der Fußball ist natürlich ein Job und wir arbeiten, um Geld zu verdienen. Aber wenn so viele Gefühle mit im Spiel sind, wie ich sie für diesen Verein empfinde, ist es schwer, den Klub für etwas mehr Geld zu verlassen", so der uruguayische Nationalspieler. "Ich habe beschlossen, zu bleiben und werde hoffentlich noch viele Jahre hier sein."

Diego Godin im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung