Fussball

"Dass er seinen Job zurück bekommt"

SID
Dani Alves hat mit Humor auf die Anfeindungen reagiert und will dem Täter jetzt sogar helfen
© getty

Erst forderte Dani Alves Milde für den "Bananen-Werfer", nun kämpft der Brasilianer sogar um den Job des Täters. "Meine Sorge ist, dass der Junge seinen Job verloren hat - das will ich nicht. Ich will niemandem weh tun", sagte der Verteidiger des FC Barcelona dem Radiosender "RAC 1": "Ich bitte darum, dass er seinen Job zurück bekommt."

Im Spiel der Katalanen beim FC Villarreal (3:2) Ende April hatte der Mann, mutmaßlich ein Vereinsangestellter im Jugendbereich, die Frucht auf Alves geworfen, der sie vom Rasen aufhob und aß.

Wenig später war der Mann festgenommen worden. "Es muss eine Strafe geben", hatte Alves daraufhin im brasilianischen TV gesagt: "Aber ich glaube nicht an die Vergeltung von Bösem mit Bösem."

Dani Alves im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung