Real-Coach vor Rückrundenauftakt optimistisch

Ancelotti: "100 Punkte für den Titel"

Von Marco Heibel
Montag, 13.01.2014 | 16:29 Uhr
Carlo Ancelotti glaubt nach wie vor an Real Madrids Titelchancen
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Di13:35
Der Härtetest für den FC Bayern München
International Champions Cup
SoLive
Juventus -
Barcelona
International Champions Cup
So02:05
PSG -
Tottenham
CSL
So13:35
Shanghai Shenhua -
Beijing Guoan
Superliga
So18:00
Midtjylland -
Silkeborg
Super Liga
So19:00
Roter Stern -
Radnicki
Serie A
So21:00
Fluminense -
Corinthians
International Champions Cup
So23:05
Real Madrid -
Man United
Serie A
Mo00:00
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes

Nach der Hinrunde der Primera Division hat Real Madrids Trainer Carlo Ancelotti Bilanz gezogen. Im Rennen um die Meisterschaft sieht er den Klub nach dem 1:0 bei Espanyol Barcelona und der Punkteteilung der Spitzenteams Atletico Madrid und FC Barcelona wieder in einer guten Position. Allerdings dürfe man sich nicht viele Fehler erlauben.

"In der spanischen Liga gibt es drei sehr starke Mannschaften. Wir haben schon vor der Saison gesagt, dass man 100 Punkte benötigen wird, um den Titel zu holen. Genau das werden wir versuchen", sagte Ancelotti nach dem 1:0-Arbeitssieg der Königlichen bei Espanyol Barcelona durch das Tor von Pepe.

Nach 19 von 38 Spieltagen liegt der spanische Rekordmeister mit 47 Punkten auf dem dritten Rang. Halbzeit-Meister FC Barcelona und Verfolger Atletico Madrid haben jeweils 50 Zähler auf dem Konto - und erfüllen damit genau Ancelottis prognostizierten Schnitt.

"Mission erfüllt"

Weil Real dank des 0:0 zwischen Atletico und Barca näher an das Top-Duo heranrücken konnte, zeigte sich Ancelotti trotz des eigenen mühevollen Sieges in bester Laune: "Wir haben unsere Mission zu einem wichtigen Zeitpunkt erfüllt."

Mit Blick auf die Vergabe des Ballon d'Or am Montag ist der Italiener überzeugt, dass sein Schützling Cristiano Ronaldo sich die Trophäe des Weltfußballers sichern wird: "Wir haben nicht mehr darüber gesprochen. Es ist viel darüber geredet worden und alle Fans von Madrid rechnen natürlich mit dem Sieg von Cristiano."

Carlo Ancelotti im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung