Real-Coach vor Rückrundenauftakt optimistisch

Ancelotti: "100 Punkte für den Titel"

Von Marco Heibel
Montag, 13.01.2014 | 16:29 Uhr
Carlo Ancelotti glaubt nach wie vor an Real Madrids Titelchancen
© getty
Advertisement
Primera División
Bilbao -
Atletico Madrid
Primera División
Leganes -
Girona
Primera División
La Coruna -
Alaves
Primera División
Sevilla -
Las Palmas
Primera División
Real Madrid -
Real Betis
Primera División
Villarreal -
Espanyol
Primera División
Celta Vigo -
Getafe
Primera División
Levante -
Real Sociedad
Primera División
Atletico Madrid -
Sevilla
Primera División
Alaves -
Real Madrid
Primera División
Malaga -
Bilbao
Primera División
Girona -
Barcelona
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Primera División
Getafe -
Villarreal
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Primera División
Real Betis -
Levante
Primera División
Celta Vigo -
Girona
Primera División
Deportivo -
Getafe
Primera División
Levante -
Alaves
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Primera División
Real Madrid -
Espanyol

Nach der Hinrunde der Primera Division hat Real Madrids Trainer Carlo Ancelotti Bilanz gezogen. Im Rennen um die Meisterschaft sieht er den Klub nach dem 1:0 bei Espanyol Barcelona und der Punkteteilung der Spitzenteams Atletico Madrid und FC Barcelona wieder in einer guten Position. Allerdings dürfe man sich nicht viele Fehler erlauben.

"In der spanischen Liga gibt es drei sehr starke Mannschaften. Wir haben schon vor der Saison gesagt, dass man 100 Punkte benötigen wird, um den Titel zu holen. Genau das werden wir versuchen", sagte Ancelotti nach dem 1:0-Arbeitssieg der Königlichen bei Espanyol Barcelona durch das Tor von Pepe.

Nach 19 von 38 Spieltagen liegt der spanische Rekordmeister mit 47 Punkten auf dem dritten Rang. Halbzeit-Meister FC Barcelona und Verfolger Atletico Madrid haben jeweils 50 Zähler auf dem Konto - und erfüllen damit genau Ancelottis prognostizierten Schnitt.

"Mission erfüllt"

Weil Real dank des 0:0 zwischen Atletico und Barca näher an das Top-Duo heranrücken konnte, zeigte sich Ancelotti trotz des eigenen mühevollen Sieges in bester Laune: "Wir haben unsere Mission zu einem wichtigen Zeitpunkt erfüllt."

Mit Blick auf die Vergabe des Ballon d'Or am Montag ist der Italiener überzeugt, dass sein Schützling Cristiano Ronaldo sich die Trophäe des Weltfußballers sichern wird: "Wir haben nicht mehr darüber gesprochen. Es ist viel darüber geredet worden und alle Fans von Madrid rechnen natürlich mit dem Sieg von Cristiano."

Carlo Ancelotti im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung