Nach Verkauf des Mittelfeldspielers

Ancelotti: Di Maria besser als Özil

Von Ben Barthmann
Freitag, 25.10.2013 | 11:48 Uhr
Carlo Ancelotti ist zufrieden mit den Leistungen von Angel di Maria
© getty
Advertisement
Primera División
Levante -
Getafe
Primera División
Real Betis -
Alaves
Primera División
Valencia -
Sevilla
Primera División
Barcelona -
Malaga
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Primera División
Leganes -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Primera División
Alaves -
Valencia
Primera División
Sevilla -
Leganes
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Real Madrid
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna

Trainer Carlo Ancelotti hat erklärt, warum Real Madrid im Sommer Mesut Özil zum FC Arsenal verkauft hat. Angel di Maria habe nach der Verpflichtung von Gareth Bale besser in die Mannschaft gepasst. Sein Charakter helfe dem Team mehr als der des Deutschen.

"Ja, das war eine fachliche Entscheidung. Für die Ausgeglichenheit der Mannschaft bevorzuge ich di Maria. Er hat nicht die Qualität Özils, aber sein Charakter und die Art, wie er der Mannschaft hilft, sprechen für ihn", so der neue Trainer der Königlichen gegenüber dem spanischen Radiosender "Cadena SER ".

Besonders die Verpflichtung von Gareth Bale habe die Entscheidung beschleunigt: "Mit der Ankunft von Bale, war mir klar, dass es für das Gleichgewicht der Mannschaft wichtiger ist, Di Maria zu behalten als Mesut Özil."

Carlo Ancelotti im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung