Fussball

Medien: ManCity ist an Benficas Grimaldo dran

Von SPOX
Alex Grimaldo wurde von Pep Guardiola ins Visier genommen

Erst im Januar wechselte Alex Grimaldo von der B-Mannschaft des FC Barcelona nach Portugal zu Benfica. Nun soll Pep Guardiola von Manchester City am Linksverteidiger interessiert sein. Dies berichtet die englische Sun.

Im zarten Alter von 17 Jahren schaffte es der Spanier, sich in der zweiten Mannschaft des spanischen Meisters einen Stammplatz zu erspielen. Er wurde bereits als Nachfolger von Jordi Alba gehandelt. Doch Grimaldo schaffte nie den Sprung in den Profikader von Barca.

Bei Benfica scheint das junge Talent nun vollkommen angekommen zu sein. In der bisherigen Saison kam er auf 13 Einsätze, in denen er zwei Tore erzielte und vier Treffer vorbereitete. Seine beeindruckenden Darbietungen blieben wohl auch Guardiola nicht verborgen.

Erlebe die Premier League Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Der Trainer aus Manchester plagt sich mit Personalsorgen bezüglich seiner Außenverteidiger, deren Verträge in absehbarer Zeit auslaufen, herum. Gael Clichys Arbeitspapier läuft am Ende der Saison aus, Aleksandar Kolarovs Vereinbarung in 18 Monaten.

Grimaldo, der die Philosophie und das System des ehemaligen Bayern-Coaches bereits aus seiner Zeit bei Barcelona kennt, wäre eine willkommene Verpflichtung.

Wie das Blatt weiter berichtet, würden die Portugiesen eine kolossale Ablöse in Höhe von rund 45 Millionen Euro fordern. Dies wäre ein Mega-Gewinn, wurde Grimaldo doch für nur schlappe 1,5 Millionen Euro von Barcelona losgeeist.

Alle Infos zu Manchester City im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung