Ranieri denkt nicht an Wechsel

Von SPOX
Donnerstag, 14.04.2016 | 11:55 Uhr
Claudio Ranieri könnte mit Leicester City nach der Meisterschaft greifen
© getty
Advertisement
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Vissel Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon

Premier-League-Klub Leicester City hat in der laufenden Saison wohl so ziemlich jeden Fußball-Fan überrascht und steht fünf Spieltage vor Schluss mit sieben Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze. Der Vater des Erfolges ist Trainer Claudio Ranieri und nach starken Leistungen mit den Foxes rückt der 64-Jährige immer mehr in den Fokus einiger Interessenten.

Zuletzt wurde er als Nachfolger für den scheidenden Coach der italienischen Nationalmannschaft Antonio Conte gehandelt. Doch Ranieri schwört Treue.

"Ich bin glücklich hier und denke nicht an einen Wechsel", sagte er dem Kicker in einem Interview. "Ich denke, Leicester wird meine letzte Station sein. Ich hoffe, sie geben mir noch einen langen Vertrag, so über sechs oder sieben Jahre. Und dann beende ich meine Karriere hier."

"Huth gibt uns Selbstvertrauen"

Mit 31 Toren stellt der Tabellenführer die drittbeste Abwehr und das auch dank des Deutschen Robert Huth. Ranieri ist begeistert von den Qualitäten seines Abwehrmannes. "Robert kannte ich schon von meiner Zeit bei Chelsea, als er mit 17 Jahren debütierte. Er ist ein harter Junge mit einer großen Persönlichkeit und Charakter, er gibt uns Selbstvertrauen."

Eine bestimmte Erfolgsformel besitzt der Coach von Leicester City indes nicht. "Da gibt es keine. Wir treten auf wie es keiner erwartet hätte."

Leicester City in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung