Chelsea-Torhüter vor Abflug in die Türkei?

Cech-Berater: Besiktas interessiert

Von Adrian Franke
Mittwoch, 13.05.2015 | 11:35 Uhr
Helm-Keeper Petr Cech wurde dieses Jahr von Thibaut Courtois aus dem Chelsea-Tor verdrängt
© getty
Advertisement
Premier League
Chelsea -
Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Premier League
Southampton -
West Bromwich
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Everton -
Arsenal
Premier League
Tottenham -
Liverpool
Premier League
Man United -
Tottenham
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Southampton
Premier League
Leicester -
Everton
Premier League
Burnley -
Newcastle

Zieht es Petr Cech in die Türkei? Der Tscheche steht beim FC Chelsea vor dem Abschied und könnte Trainer Jose Mourinho noch einen Wunsch erfüllen. Cechs Berater Viktor Kolar berichtete jetzt von Gesprächen mit Besiktas, die finale Entscheidung lässt aber noch auf sich warten.

Kolar bestätigte gegenüber der türkischen Fanatik: "Ich hatte Kontakt zu Besiktas. Wir stehen in Verhandlungen. Die Türkei ist eine Möglichkeit für Cech, aber wir werden uns erst entscheiden, wenn die Saison beendet ist." Cechs Vertrag bei Chelsea läuft zwar noch bis 2016, doch nachdem er in dieser Saison seinen Stammplatz an Thibaut Courtois verloren hatte, häuften sich die Wechselgerüchte.

Neben Besiktas sollen unter anderem auch Inter Mailand und Paris St. Germain interessiert sein. Allerdings gab es im April auch Berichte, wonach der FC Liverpool ein Auge auf Cech geworfen haben soll.

Mou: Cech soll bleiben

In der Vorwoche hatte dann Blues-Coach Jose Mourinho angekündigt: "Wenn es allein meine Entscheidung wäre, würde Petr bleiben. Die nächste Option wäre, dass er geht, aber nicht innerhalb Englands wechselt.

Ich will nicht, dass er zu einem anderen englischen Klub geht. Aber ich bin nur der Trainer und er bedeutet diesem Klub so viel. Er hat dem Klub viel gegeben, deshalb verdient er glaube ich vonseiten des Vereins alles."

Petr Cech im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung