Tottenham Hotspur vor Verkauf

SID
Donnerstag, 11.09.2014 | 11:31 Uhr
Die Tottenham Hotpsur stehen vor dem Verkauf in England
© getty
Advertisement
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Premier League
Man City -
Tottenham
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Burnley -
Tottenham
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)

Wie der englische "Mirror" berichtet, plant Joe Lewis einen Verkauf von Tottenham Hotspur, den Klub, den er 2001 einst für 22 Millionen Pfund von Alan Sugar erworben hatte. Die Suche nach einem potentiellen Käufer gestaltet sich aber als schwierig, was auch am aufgerufenen Preis von einer Milliarde Pfund liegen könnte.

Außerdem schiebt der Klub einen Schuldenberg von rund 400 Millionen Pfund vor sich her, der allein auf das Konto des neuen Stadions geht. Die Arena mit 56.000 Plätzen könnte auf der anderen Seite aber auch wieder neue Märkte für Sponsoren und Namenrechte eröffnen, das Problem ist jedoch, dass der Bau nicht verläuft wie geplant.

Rechtliche Unklarheiten verhindern wohl einen Einzug vor der Saison 2017/18. Dann müssten die Spurs ein Jahr ohne richtiges Heimstadion auskommen. Um den Bau zu beschleunigen, plant man, die direkt anliegende White Hart Lane für ein Jahr zu verlassen.

Der Klub gab zu Protokoll, dass man die Kontrolle über die Geschehnisse nicht komplett aus der Hand geben wolle. Auf der anderen Seite strebt man unter Neu-Trainer Mauricio Pochettino wieder die Teilnahme an der Champions League an, was die Türen für neue Investoren und Geldgeber öffnen könnte.

Alle Infos zu Tottenham

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung