Internationale News und Gerüchte

Emmanuel Adebayor: "Einigung mit Juventus"

Von SPOX
Dienstag, 23.11.2010 | 14:32 Uhr
Emmanuel Adebayor wechselte 2009 für rund 29 Millionen Euro von Arsenal zu Manchester City
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
Fr02:00
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Emmanuel Adebayor gibt indirekt bereits seinen Wechsel zu Juventus Turin bekannt. Harry Redknapp spricht Klartext in Sachen Karim Benzema und zwischen dem FC Barcelona und Manchester City bahnt sich ein Außenverteidigertausch an. Dazu: Kaka als Wintertransfer.

Adebayor zu Juve: ManCity-Stürmer Emmanuel Adebayor plant seinen Abgang. "Ich werde eine Luftveränderung während des Transferfensters im Januar vornehmen. Ich kann sagen, dass City bereits eine Einigung mit Juventus Turin erzielt hat", sagte der Togolese dem Magazin "Sport/Foot" - was ManCity umgehend dementierte. "Ich weiß nicht, was ich Roberto Mancini getan habe. Aber er lässt mich nie spielen", sagte Adebayor weiter. Der 26-Jährige hatte in der laufenden Spielzeit gerade mal sechs Einsätze von Beginn an, nur zwei davon in der Premier League. Damit dürften sich dann wohl auch Gerüchte erledigt haben, nach denen die ManUtd-Angreifer Dimitar Berbatow und Federico Macheda auf dem Juve-Wunschzettel stehen.

Klartext von Redknapp: Alle Spurs-Fans, die sich ihr Trikot nach den jüngsten Wechselgerüchten vorsorglich mit dem Namen Karim Benzema beflockt haben, werden sich ärgern. "Da ist nichts dran. Er ist ein guter, talentierter Spieler und ich mag ihn. Wir haben aber keinerlei Anstrengungen unternommen, ihn zu verpflichten. Da geht derzeit definitiv nichts vor", erklärte Tottenhams Coach Harry Redknapp gegenüber "Talksport". Dabei hat Tottenham mit der Verpflichtung gescheiterter Stars von Real Madrid bislang äußerst positive Erfahrungen gesammelt, siehe Rafael van der Vaart. Die Devise an der White Hart Lane heißt laut Redknapp derzeit jedoch wie folgt: "Bevor wir jemanden ins Boot holen, so hat es unser Vorsitzender erklärt, müssen wir ein oder zwei Spieler abgeben."

Außenverteidigertausch deluxe: Die Vertragsgespräche zwischen Dani Alves und dem FC Barcelona verlaufen im Sand, der brasilianische Rechtsverteidiger wird die Katalanen wohl demnächst verlassen. Das aufgrund der pompösen Gehaltsvorstellungen des 27-Jährigen wahrscheinlichste Ziel heißt Manchester City. Und genau dort haben Pep Guardiola und Co. angeblich auch schon Ersatz für Alves gefunden. Micah Richards könnte die Lücke schließen, die Alves bei Barca hinterlässt. Der 22-Jährige kommt seit der Verpflichtung von Jerome Boateng nur unregelmäßig bei den Citizens zum Einsatz, ist folglich unzufrieden. Barcelona soll bereit sein, gute sieben Millionen Euro für Richards hinzublättern.

Ein Wintertransfer namens Kaka: In einem Interview mit "FIFA.com" nach Neuzugängen im Winter befragt, antwortete Real Madrids Trainer Jose Mourinho: "Unsere große Neuverpflichtung im Winter wird Kaka sein - er wird uns einen riesigen Schub geben. Wieviele Klubs können im Januar schon einen Kaka verpflichten? Es gibt keine Spieler seines Kalibers auf dem Markt." Kaka hatte sich im August einen Meniskusschaden zugezogen und befindet sich derzeit in der letzten Phase seines Aufbautrainings.

News und Gerüchte: Mourinho will Hulk

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung