Eto'o nach Kopfstoß für drei Spiele gesperrt

SID
Dienstag, 23.11.2010 | 11:00 Uhr
Der Kameruner, Samuel Eto'o wechselte im Sommer 2009 vom FC Barcelona zu Inter Mailand
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County

Der sportlich angeschlagene Champions-League-Sieger Inter Mailand muss in der Liga nun auch noch auf Stürmerstar Samuel Eto'o verzichten.

Der sportlich angeschlagene Champions-League-Sieger Inter Mailand muss in der Liga nun auch noch auf Stürmerstar Samuel Eto'o verzichten.

Der Kameruner wurde von der italienischen Fußball-Liga für seinen Kopfstoß gegen den Brasilianer Cesar im Serie-A-Spiel bei Chievo Verona (1:2) am Sonntag für drei Begegnungen gesperrt.

Der 29-Jährige muss zudem noch eine Geldstrafe von 30.000 Euro entrichten. Eto'o hatte sich wie Zinedine Zidane gegen Marco Materazzi im WM-Finale 2006 zu einem Kopfstoß auf den Brustkasten seines Gegners hinreißen lassen.

Ein herber sportlicher Verlust: Bislang konnte der Kameruner von den insgesamt 14 Inter-Saisontoren neun selbst erzielen

Für Inter ist diese Sperre eine weitere schlechte Nachricht, der Meister hat derzeit mit zahlreichen verletzungsbedingten Ausfällen zu kämpfen.

Nach der dritten Saisonniederlage liegt der Titelträger der vergangenen fünf Jahre nur auf dem sechsten Rang, mit neun Punkten Rückstand auf den Erzrivalen und Spitzenreiter AC Mailand. Der neue Trainer Rafael Benitez, Nachfolger von Meistercoach Jose Mourinho, steht erheblich in der Kritik.

Blitzlicher: Kopfstoß: Samuel Eto'o macht auf Zidane

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung