Nach Fan-Krawallen

8000 Euro Strafe für Dresden

SID
Mittwoch, 26.11.2014 | 15:12 Uhr
Die Dynamo-Fans machten erneut negativ auf sich aufmerksam
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Dynamo Dresden kommen Ausschreitungen seiner Fans wieder einmal teuer zu stehen. Der achtmalige DDR-Meister wurde wegen unsportlichen Verhaltens vom Sportgericht des DFB zur Zahlung von 8000 Euro verurteilt.

Die Dresdner können gegen das Urteil vorgehen und eine mündliche Verhandlung vor dem Sportgericht beantragen.

Während des Ligaspiels beim Halleschen FC am 24. September wurden im Dresdner Zuschauerblock acht Bengalische Feuer gezündet. Dadurch musste die Partie für zwei Minuten unterbrochen werden.

Im Duell beim MSV Duisburg hatten vor 120 Dynamo-Fans eine Kontrollstelle im Stadion gestürmt und einen Feuerwerkskörper aufs Spielfeld geschossen. Es kam zu Auseinandersetzungen mit Polizeikräften.

Alle Infos zu Dynamo Dresden

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung